Alicia Vikander: Dieser Junggesellenabschied war nicht geplant

Alicia Vikander: Dieser Junggesellenabschied war nicht geplant

Bild zum Artikel
Alicia Vikander (c) Apega/WENN.com

Kurz vor ihrer Hochzeit mit Michael Fassbender (40) feierte Alicia Vikander (29) 24 Stunden mit ihren Freundinnen.

Die Hochzeit von Michael Fassbender und Alicia Vikander im Oktober 2017 fand fernab von der Öffentlichkeit auf der spanischen Insel Ibiza statt. Bei der Zeremonie waren nur die engsten Vertrauten und Verwandten des Paares anwesend. Ein Junggesellenabschied wollte Alicia, die es lieber ruhig angehen wollte, nicht feiern. Doch die Freundinnen der schwedischen Schauspielerin hatten da ihre ganz eigenen Pläne.

Im Interview mit ‚Mairie Claire‘ erzählte die Oscar-Preisträgerin nun von dem Überraschungs-Junggesellenabschied, den sie vor ihrer Hochzeit feierte. Während Alicia bei einer Louis Vuitton Show in Paris saß, habe sie plötzlich eine SMS bekommen, auf der stand: „Geh raus. Wir brauchen dich jetzt sofort.“ Schmunzelnd erinnerte sich Alicia: „Sie haben mich für 24 Stunden gekidnappt.“ Weitere Details über den Abend wollte sie jedoch nicht preisgeben. Was bei einem Junggesellenabschied geschieht, bleibt wohl immer ein Geheimnis zwischen den Beteiligten. Schließlich darf bei der letzten Nacht in ‚Freiheit‘ gerne auch mal über die Schlänge getreten werden.

Auch über ihre Hochzeit mit Michael Fassbender will die Schauspielerin nicht zu viel preisgeben. Alicia Vikander verriet lediglich: „Ich bin eine eine große Romantikerin und ich werde es immer bleiben.“