Alyssa Milano sieht Brüste in ihrer Ursprungsaufgabe

Alyssa Milano sieht Brüste in ihrer Ursprungsaufgabe

0
TEILEN
(c) Alyssa Milano
(c) Alyssa Milano

Den meisten ist Alyssa Milano bekannt, da war die mittlerweile 42-jährige Schauspielerin selbst noch ein Kind. Ihren Durchbruch als Schauspielerin hatte Alyssa in der lange Jahre sehr erfolgreichen Serie „Wer ist hier der Boss“.

Die hübsche Schauspielerin ist mittlerweile zum zweiten Mal verheiratet und seit letztem Jahr zweifache Mutter.

Ihre kleine Tochter Elizabella ist nun ein Jahr alt geworden und aufgrund ihres Geburtstages zeigte Alyssa ein sogenanntes Brelfie. Auf dem Foto ist Alyssa mit der kleinen Elizabella kurz nach der Geburt noch im Krankenhaus zu sehen. Alyssa sieht man die Strapazen der Geburt noch an und ihre süße kleine Tochter saugt friedlich an ihrer Brust.

Für dieses Foto erntete Alyssa scharfe Kritik und eine Aussage von ihr wird nun auch noch in der Presse zerrissen. Jetzt heißt es, sie würde ihre Tochter bis zum sechsten Lebensjahr stillen. So hat es Alyssa allerdings nicht gesagt.

In einem Interview mit dem Online-Magazin „ET“ meinte sie lediglich:

„Ich werde mit dem Stillen nicht aufhören. Wenn es sein muss, bis Elizabella sechs Jahre alt ist.“

Kein Wort davon, dass sie das auch tut. Bezüglich der Kritik des Fotos erklärte Alyssa, dass Kritiker offenbar die Brüste nur noch als weibliches Sexualobjekt verstehen.

„Ich glaube, den Menschen fällt es viel leichter, Brüste zu sexualisieren, als sie als das anzusehen, wofür sie gemacht wurden – nämlich um ein Lebewesen zu ernähren.“

Dazu hatte sie noch einen weiteren, treffenden Vergleich.

„Es stört niemanden, wenn eine Miley Cyus ihre Brustwarzen im Fernsehen zeigt“,

womit Alyssa nicht ganz falsch liegt.

Ob es eine Miley Cyrus ist oder die Brüste von anderen Frauen, die man ständig und überall sieht. Aber stillt eine Mutter voller Stolz ihr Kind, dann ist es auf einmal anzüglich.