Amy Schumer: Ich behalte meinen Namen

Amy Schumer: Ich behalte meinen Namen

Bild zum Artikel
Amy Schumer (c) Brian To/WENN.com

Amy Schumer (36) behält ihren Mädchennamen.

Die Komikerin (‚Mädelstrip‘) heiratete im vergangenen Monat überraschend ihren Freund, den Koch Chris Fischer, im kalifornischen Malibu. Am Sonntag [11. März] postete sie nun ein Video auf Instagram, um ihren Fans mitzuteilen, dass sie dennoch weiterhin ihren Mädchennamen tragen wird. Das Video zeigt einen Ausschnitt aus einer Unterhaltung, die sie mit ihrem Vater Gordon führte. Dieser wollte wissen, ob sie eine Namensänderung in Betracht ziehe. „Bist du noch immer Amy Schumer oder heißt du jetzt Amy Fisher?“, fragt er, woraufhin Amy versichert: „Ich bin nicht Amy Fisher! Erinnerst du dich noch daran, wer Amy Fisher ist? Die Long Island Lolita!“

Damit spielte die Schauspielerin auf den Spitznamen der Boulevardpresse für das 17-jährige Mädchen an, das 1992 die Frau ihres Liebhabers vor dem Haus des Ehepaares in Massapequa, Long Island niederschoss. Amy Fisher verbrachte sieben Jahre hinter Gittern, Mary Jo Buttafuoco überlebte den Angriff.

Schumer, die selbst aus Long Island ist, stellte anschließend noch klar: „Nein, ich behalte meinen Nachnamen. Ich behalte deinen Nachnamen!“

Amy Schumer ist erst vor wenigen Tagen von ihren Flitterwochen zurückgekehrt. Ihre Fans ließ sie an ihrem italienischen Abenteuer mit Schnappschüssen aus Mailand, Venedig und Rom teilhaben.