Amy Schumer: So spontan war meine Hochzeit gar nicht!

Amy Schumer: So spontan war meine Hochzeit gar nicht!

Bild zum Artikel
Amy Schumer (c) Brian To/WENN.com

Amy Schumer (36) und Chris Fischer kannten sich „schon“ ein Jahr, bevor die Hochzeitsglocken für sie läuteten.

Im November 2017 wurden die Schauspielerin (‚I Feel Pretty‘) und der Koch zum ersten Mal bei einem Dinner-Date in New York zusammen gesichtet. Mitte Februar 2018 überraschte Amy dann ihre Fans mit der Neuigkeit, dass sie und Chris sich das Ja-Wort gegeben hatten.

Jetzt versicherte die Schauspielerin aber, dass ihre Hochzeit nicht ganz so überraschend kam, wie viele vermuteten. Immerhin hätten die beiden ihre Beziehung einige Zeit geheim gehalten. „Ich bin ja kein Idiot, so spontan bin ich nicht“, erklärte sie in der US-Talkshow ‚The View‘, die am Freitag [20. April] ausgestrahlt wurde, und fügte weiter hinzu: „Wir kennen uns jetzt schon seit ungefähr einem Jahr und wir wohnen seit sechs Monaten zusammen. Es ist also keine lange Beziehung, aber es ist jetzt auch nicht so, dass wir ein tolles Wochenende in Vegas hatten und plötzlich geheiratet haben.“

Bis jetzt scheint Amy sich als verheiratete Frau auch rundum wohl zu fühlen. Ihren Mädchenamen möchte die Schauspielerin allerdings nicht aufgeben. „Die Zeiten ändern sich. Ich würde es wirklich komisch finden, den Namen meines Ehemannes anzunehmen…“, sinnierte sie.

Die Familienplanung hingegen ist in vollem Gange. Auf die Frage, ob sie mit Chris Kinder bekommen möchte, antwortete sie: „Ich hoffe es, vielleicht. Wenn ich Glück habe“, so Amy Schumer.