Amy Schumer: Ich bin nicht zu fett für Barbie

Amy Schumer: Ich bin nicht zu fett für Barbie

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Amy Schumer (c) WENN.com

Amy Schumer (35) spielt nicht im neuen Barbie-Film mit. Aber warum?

Die Schauspielerin (‚Dating Queen‘) wurde ursprünglich von Sony verpflichtet, um die Frau zu spielen, die Mattels populäre Puppe inspirierte. Zeitliche Probleme haben dieses Projekt nun aber zunichte gemacht.

„Leider ist es mir nicht länger möglich, Barbie zuzusagen, da ich zeitliche Konflikte damit habe“, meinte Amy in einem Statement am Donnerstag [23. März]. „Der Film verspricht so viel und Sony und Mattel sind großartige Partner. Ich bin deprimiert, aber freue mich Barbie auf der großen Leinwand zu sehen.“

Ihre Figur hat also nichts mit der Absage zu tun. Denn seit sie Barbie zugesagt hatte, musste sich Amy immer wieder wegen ihres Körpers verteidigen. „Danke an alle für die netten Worte und die Unterstützung. Meine Sympathie geht an alle Trolls da draußen, die es nie verstehen werden“, schrieb sie schon im Dezember auf Instagram. „Ich will allen von ihnen danken, weil sie es so offensichtlich machten, dass ich eine großartige Wahl für Barbie bin. Das ist die Art von Reaktion, die dich wissen lässt, dass etwas falsch an unserer Kultur ist und wir alle daran etwas ändern müssen.“

Der Barbie-Film hat übrigens bis jetzt auch noch keinen Regisseur – ob da alle auch zu dick waren?