Angelina Heger: Alles wieder symmetrisch

Angelina Heger: Alles wieder symmetrisch

Bild zum Artikel
Angelina Heger (c) Cover Media

Angelina Heger (24) hat sich zu ihrer Brust-OP geäußert.

Vor wenigen Tagen wurde öffentlich, dass sich der Reality-TV-Star einem Schönheitseingriff unterzogen hat. Zunächst hieß es, Angelina soll sich die Brüste vergrößert haben. Dem hat sie gegenüber der ‚InTouch‘ aber nun selbst widersprochen und klargestellt: „Es ist kein normaler Eingriff. Ich lasse sie mir nämlich nicht vergrößern oder verkleinern. Meine Brüste sind nicht gleich groß. Links habe ich etwas mehr als auf der rechten Seite. Das stört mich natürlich. Beim Dessous-Kauf, beim Blick in den Spiegel oder wenn ich ein Kleid ohne BH trage.“

Die Entscheidung für diese OP habe sie sich nicht leicht gemacht. Bevor sie ja sagte, habe sie zahlreiche Beratungstermine mit dem zuständigen Chirurgen und dessen Team wahrgenommen. Nach dem Eingriff fühlte sie sich aber wohl wie selten zuvor, weshalb sie diesen Schritt keinesfalls bereut: „Ich bin happy, alles hat geklappt, habe aber noch Schmerzen. Ich sehe schon den Unterschied und die Symmetrie. Ich freu mich, wenn alles abgeschwollen ist.“

Auch ihr neuer Freund Leonard Freier (31) dürfte sich über die neuen alten Brüste freuen. Anfang Oktober wurden die beiden zum ersten Mal miteinander in Verbindung gebracht. Richtig gefunkt habe es zwischen den beiden, als Leonard im gemeinsamen Urlaub mit Magen-Darm stundenlang auf der Schüssel saß. „Da habe ich gemerkt, wie fürsorglich Lina sein kann. Sie war echt ein Engel und wich mir nicht von der Seite. Da haben wir uns dann komplett verliebt“, hatte Leonard Freier über Angelina Heger gegenüber dem ‚Stern‘ verraten.