Angelina Heger: Selbst ist die Frau

Angelina Heger: Selbst ist die Frau

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Angelina Heger (c) Cover Media

Angelina Heger (25) vergrößert sich.

In Berlin lebte die Ex-‚Bachelor‘-Kandidatin in einer Wohnung im Stadtteil Frohnau – doch die gibt sie nun auf, um in eine Haus in Brandenburg zu ziehen. „Es ist ein schönes Haus, komplett idyllisch gelegen, der Wald ist gleich nebenan, ich habe eine große Terrasse“, offenbarte sie stolz im Interview mit ‚B.Z‘.

Allerdings wagt Angelina diesen Schritt nicht nur, um endlich mehr Quadratmeter ihr Eigen zu nennen. Die neue Bleibe soll auch etwas symbolisieren: „Ich will da neu starten“, gab Angelina Heger zu. „Ich hatte ein Scheißjahr, auch was Männer betrifft. Nur ich und meine beiden Hunde werden einziehen.“

In Sachen Renovierung braucht sie übrigens keine starken, männlichen Hände – das schafft das TV-Sternchen alles alleine! „Es steht viel an: Tapeten lösen, Fliesen verlegen, die Terrasse muss gefestigt werden. Ich will auch selber anpacken, um Kosten zu sparen. Der Kaufpreis muss ja wieder reinkommen“, erklärte Angelina.

Ob es noch weitere Gründe gibt, warum Angelina Heger Berlin den Rücken kehrt? Gut möglich – immerhin musste sie vor Kurzem sogar die Polizei einschalten, nachdem jemand vor ihrer Haustür ihr Auto zerkratzt hatte. „So, ich war gerade bei der Polizei und musste eine Anzeige machen, weil jemand dachte, er sei Picasso, und ein bisschen auf meiner Motorhaube herumgekratzt hat“, verriet sie vergangene Woche über Snapchat. Schon im Oktober 2016 wurde sie auf offener Straße mit Steinen attackiert. Hoffentlich wird Angelina Heger das im beschaulichen Brandenburg nicht passieren …