Gunter Gabriel: Sehr private Beerdigung

Gunter Gabriel: Sehr private Beerdigung

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Gunter Gabriel (c) Cover Media

Gunter Gabriel (†75) wurde im Kreise seiner Familie beigesetzt.

Rund einem Monat nach seinem Tod verabschiedeten sich die Angehörigen des Musikers mit einer Trauerfeier von ihm. Die heimliche Beerdigung fand laut ‚Bild‘ am Samstag [22. Juli] mit 120 Gästen in Hamburg statt – allerdings ohne prominente Wegbegleiter und unter Ausschluss der Fans.

Zunächst gedachten die Anwesenden Gunter Gabriel in der Flussschifferkirche, bevor er im engsten Kreis auf See bestattet wurde. Seine Kinder Yvonne (50), Patricia (47), Lisa-Marie (31) und Benjamin (32) sowie seine Lebensgefährtin Marina waren mit an Bord. Enkel Joe (18) gab Gunters Hit ‚Ich geb den Rest für dich‘ zum Besten. Nach der Bestattung zogen die Gäste schließlich in seine Lieblingskneipe Rosis, die nur ein paar Meter von seinem Hausboot entfernt war, und stießen dort auf ihn an.

Der Sänger starb am 22. Juni an den Folgen einer Operation am Halswirbel, den er sich 11 Tage zuvor an seinem 75. Geburtstag bei einem Sturz gebrochen hatte.

Der Künstler kann auf ein ereignisreiches Leben zurückblicken, in dem nicht immer alles einfach war. 2016 zog Gunter Gabriel selbst in ‚Bunte‘ Resümee: „Ich könnte auch morgen ruhigen Gewissens tot umfallen, weil ich eines weiß: Mein Leben war interessant, auch wenn ich oft falsch lag. Das ganze Leben ist ein Dschungel. Das Glatte ist doch langweilig.“