Angelina Jolie: Schauspielern, weil es eben sein musste

Angelina Jolie: Schauspielern, weil es eben sein musste

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Angelina Jolie (c) Brian To/WENN.com

Angelina Jolie (42) hat das Schauspielern nur selten genossen.

Die Darstellerin (‚Tomb Raider‘) ist eine der großen Stars Hollywoods und hat unzählige Filme mit ihren Darbietungen bereichert. Doch auch wenn sie von Millionen Fans und Kritikern überall auf der Welt für ihr Talent verehrt wird, ist die Schauspielerei nichts, was ihr großen Komfort gegeben habe. Im Gespräch mit dem ‚Hollywood Reporter‘ gab sie nun zu, dass sie dem Job anfangs nur nachgegangen sei, um Rechnungen bezahlen und ihre Mutter finanziell unterstützen zu können: „Vieles in meiner Natur widerspricht dem Beruf des Schauspielers. Ich bin glücklich, dass ich diesen Beruf machen durfte, aber ich habe erst verstanden, wie viel ich davon eigentlich nur für meine Mutter gemacht habe, nachdem sie gestorben ist. Ich habe den Beruf anders wahrgenommen, nachdem sie nicht mehr da war. Als ich angefangen habe, war es, um die Rechnungen zu bezahlen. Es war ein Job, und ich wollte meiner Mutter finanziell helfen. Es war ein kreativer Job, etwas, mit dem du verschiedene Epochen in der Geschichte erforschen kannst, unterschiedliche Menschen und mehrere Seiten von dir selbst, ein Job, mit dem du verschiedene Talente lernen kannst. Es ist ein wundervoller Beruf, während man wächst und über sich selbst lernt. Man ist selbst aber nicht diese verschiedenen Menschen.“

Der Oscar, den sie für ‚Durchgeknallt‘ erhielt, habe sie sich nicht unbedingt wohler vor der Kamera fühlen lassen – oder in ihrem Körper, wie sie fort fuhr: „Die Jahre, die danach kamen, waren nicht unbedingt glückliche Jahre. Ich war dankbar, als Künstlerin anerkannt zu werden, dankbar, dass ich weiterhin arbeiten durfte, dankbar, dass ich in der Lage war, meiner Mutter zu helfen, aber ich fühlte mich vollkommen verloren, weil ich dieses Leben nicht mochte. Ich mochte es nicht, ein so öffentliches Leben zu führen. Es war also seltsam. Es war eine merkwürdige Zeit.“ Das könnte auch der Hauptgrund dafür sein, dass sich Angelina Jolie momentan schwerpunktmäßig auf das Inszenieren von Filmen konzentriert.