Angelique Kerber: Erstmal zur Ruhe kommen

Angelique Kerber: Erstmal zur Ruhe kommen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Angelique Kerber (c) Cover Media

Angelique Kerber (28) gönnt sich eine Ruhepause.

Die Tennisspielerin hat ein überaus erfolgreiches Jahr hinter sich. Sie schaffte es bis ins Endspiel der WTA-Finals und konnte in Melbourne gegen Viktoria Asarenka (27) gewinnen, etwas, das sie noch nie vorher geschafft hatte und auf das sie ganz besonders stolz ist. Das musste natürlich auch ordentlich gefeiert werden, wie Angelique gegenüber der ‚FAZ‘ gestand: „Das war die längste Nacht meiner Karriere. Es ging mir erst wieder besser, als ich drei Tage später zu Hause war.“

Um sich von diesem ganzen Stress zu erholen, wird sich die blonde Schönheit nun eine kleine Auszeit nehmen, schließlich waren die vergangenen Monate sehr beanspruchend. Auf die Frage, was ihr größter Wunsch für ihren Urlaub sei, antwortete sie: „Dass ich wirklich abschalten kann. Das wird sicher nicht so einfach am Anfang. Und dass ich nicht krank werde. Zur Ruhe kommen und wissen: Okay, ich hatte das beste Jahr meiner Karriere. Ich wünsche mir, dass ich das wirklich noch mal realisieren kann.“

Auf das, was sie in diesem Jahr erreicht hat, kann sie stolz sein. Das heißt aber nicht, dass sich Angelique Kerber einfach zurücklehnen und sich auf ihren Lorbeeren ausruhen wird. Kurz nach ihrem letzten Spiel hatte sie in einem Statement erklärt: „Das war das beste Jahr meiner Karriere. Ich habe alles gegeben, was noch übrig war. Ich hoffe, das 2017 wiederholen zu können.“