Anna Camp: Panik vor Live-Nacktauftritt

Anna Camp: Panik vor Live-Nacktauftritt

Bild zum Artikel
Anna Camp (c) FayesVision/WENN.com

Anna Camp (34) musste sich zunächst überwinden, auf der Bühne alle Hüllen fallen zu lassen.

Die Schauspielerin (‚Pitch Perfect‘) stand im Jahr 2008 gemeinsam mit Harry-Potter-Star Daniel Radcliffe (27) im Stück ‚Equus‘ am Broadway auf der Bühne und musste dafür viel nackte Haut zeigen. Das kostete Anna ziemlich viel Überwindung, wie sie jetzt gestand.

„Man ist vor tausenden Menschen komplett nackt, acht Vorstellungen pro Woche“, erinnerte sie sich im Interview mit dem britischen Magazin ‚Metro‘ und erzählte: „Als ich es das erste Mal machen musste, musste ich mich auf dem Weg zur Probe fast übergeben.“

Nach diesen Anfangsschwierigkeiten empfand Anna die Erfahrung im Nachhinein aber als „befreiend“.

Eine Verbindung zu Daniel Radcliffe hat die Darstellerin übrigens auch heute noch: Momentan spielt sie nämlich an der Seite seiner Freundin Erin Darke eine Rolle in der neuen Amazon-Serie ‚Good Girls Revolt‘, die ab heute auf dem Streaming-Dienst zu sehen ist. Die Show basiert auf dem gleichnamigen Buch von Lynn Povich und dreht sich um drei junge ‚Newsweek‘-Journalistinnen, die am Arbeitsplatz für Gleichberechtigung kämpfen.

Auch wenn Anna eine fiktive Figur spielt, ist sie sich der Verantwortung bewusst – schließlich basiert die Geschichte auf einer wahren Begebenheit. „Ich meine, wir repräsentieren all diese bestimmten Frauen, die zu der Zeit wirklich für die ‚Newsweek‘ gearbeitet haben und es ist so eine Ehre, wenn man für so etwas engagiert wird“, betonte sie gegenüber ‚MTV‘. „Wir stritten uns am Set, wenn Sachen im Drehbuch nicht richtig waren oder wir das Gefühl hatten, dass sie nicht organisch waren. Ich sagte dann ‚Ich habe das Gefühl, dass meine Figur hier nicht so schlau klingt‘. Ich kämpfte für ihre Integrität, weil ich finde, dass sie eine unglaublich schlaue und starke Frau ist“, so Anna Camp.