Anna Faris: Gemeinsam stark für kranke Kinder

Anna Faris: Gemeinsam stark für kranke Kinder

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Anna Faris (c) Brian To/WENN.com

Anna Faris (41) freut sich über Verbündete.

Der Hollywoodstar (‚Scary Movie‘) war voll des Lobes für Talkshow-Moderator Jimmy Kimmel (49) und dessen Frau, Produzentin Molly McNearny (39). Das Ehepaar war am 30. Januar zum Gespräch in Anna Faris‘ Podcast ‚Unqualified‘ geladen, und die Gastgeberin freute sich, dass die beiden sich so vehement für den Zugang zu Krankenversorgung, ganz besonders für Kinder, einsetzen. Kimmels Sohn Billy war im April 2017 mit einem angeborenen Herzfehler zur Welt gekommen und hat bereits zwei Operationen hinter sich. Das Ehepaar unterstützt die ‚Global Alliance to Prevent Prematurity and Stillbirth‘ (Weltweite Vereinigung zur Verhinderung von Früh- und Totgeburten), und alle drei haben sich jetzt zusammengeschlossen, um Geld für die Organisation zu sammeln.

Anna Faris‘ eigener Sohn Jack, der aus ihrer mittlerweile geschiedenen Ehe mit ihrem Schauspieler-Kollegen Chris Pratt stammt, war 2012 neun Wochen zu früh auf die Welt gekommen und hatte sein junges Leben mit einem langen Aufenthalt auf der Intensivstation begonnen. 

Mittlerweile hat Jack gut aufgeholt und ist rundum gesund, doch bis es soweit war, musste der kleine Mann so einiges durchmachen. Er hat mehrere Operationen über sich ergehen lassen und zudem mit Herzproblemen zu kämpfen. Solidarität unter Eltern ist daher wichtig. „Ich weiß es so zu schätzen, dass ihr so offen seid, und wie sehr euch die Gesundheit von Kindern am Herzen liegt“, lobt Anna Faris das prominente Ehepaar.