Armie Hammer: Spritztour mit Papas Auto

Armie Hammer: Spritztour mit Papas Auto

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Armie Hammer (c) Nicky Nelson/WENN.com

Armie Hammer (30) klaute als Kind den Wagen seines Vaters.

Als Sohn eines Hobby-Rennfahrers lernte der US-Schauspielers (‚Codename U.N.C.L.E.‘) schon im Kindesalter, wie man ein Auto bedient. Zum Leidwesen seiner Eltern setzte er sich eines Tages allerdings ohne erwachsene Begleitung hinters Steuer, um einen Freund zu besuchen.

„Ich war acht Jahre alt und mein Vater hatte mir schon sehr jung beigebracht, mit Gangschaltung zu fahren“, erinnerte sich der Filmstar zu Gast in der Frühstückssendung ‚Good Morning America‘. „Er ist gerne Rennen gefahren und so. Das war etwas, das wir zusammen gemacht haben – am Wochenende Rennen fahren.“ Irgendwann fuhr Armie dann aber auf eigene Faust los: „Mit acht Jahren ist man sich der Verantwortung, die mit einem Auto einhergeht, nicht bewusst… . Mein Dad kam eines Tages von der Arbeit nach Hause und fragte meinte Mutter: ‚Honey, wo ist mein Auto?‘ Dann merkten sie, dass ich abgehauen war.“ Zum Glück wusste Papa Hammer, wo er seinen tollkühnen Sohn finden konnte: bei einem Kameraden, den Armie fast mit auf seine Spritztour mitgenommen hätte.

Seine Liebe für fahrbare Untersätze hält bis heute an, weshalb er auch ein großer Fan der ‚Cars‘-Filmreihe ist, auch wenn die vielleicht eher für ein jüngeres Publikum gedacht ist. „Ich fand den ersten ‚Cars‘-Film super. Er war wirklich besonders für mich“, schwärmte der Leinwand-Held, der im dritten und anstehenden Teil einen Stimmpart übernehmen durfte. „Ich sah ihn das erste Mal, als ich gerade im Ausland arbeitete. Es war der einzige Film, den ich auf Englisch hatte, also habe ich ihn fast jeden Abend geschaut. Ich war 19, lebte in einem fremden Land und arbeitete das erste Mal.“

Dass seine zweijährige Tochter Harper kein Interesse an dem Animationsstreifen zeigt, enttäuscht ihn deshalb ein bisschen. „Wir haben den Film angemacht und sie hat ihn sich eine Minute lang angeschaut und meinte dann: ‚Ich will ‚Vaiana‘ gucken‘. Sie hat das nicht interessiert.“ Vielleicht kann Armie Hammer ja weiteren Nachwuchs zeugen und den dann für ‚Cars‘ begeistern!