Arnold Schwarzenegger: Ein Zeichen gegen den Hass

Arnold Schwarzenegger: Ein Zeichen gegen den Hass

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Arnold Schwarzenegger (c) FayesVision/WENN.com

Arnold Schwarzenegger (70) macht sich gegen Rechtsextremismus stark.

Nachdem es am Wochenende bei einer Neonazi-Demo in Charlottesville, Virginia, zu Ausschreitungen und dem Tod einer Gegendemonstrantin kam, haben sich zahlreiche Promis zu Wort gemeldet, um dem Hass von rechts die Stirn zu bieten. Der ‚Terminator‘-Star und ehemalige Gouverneur Kaliforniens ließ hingegen Taten sprechen und spendete 100.000 US-Dollar (umgerechnet rund 80.000 Euro) für den Kampf gegen den Radikalismus. Das Geld ließ Arnie dem Simon Wiesenthal Center zukommen, einer jüdischen Menschenrechtsorganisation, die durch Aufklärung der Fremdenfeindlichkeit entgegenwirkt.

„Meine Nachricht an die Rassisten ist simpel: Ihr werdet nicht gewinnen“, schrieb der Schauspieler auf seinem Facebook-Account. „Unsere Stimmen sind lauter und stärker.“

Von den Bildern der Gewalt, die sich am Samstag [12. August] in der US-Unistadt entfaltete, ist Arnie derweil schockiert. „Es gibt kein ‚weißes‘ Amerika – es gibt nur die Vereinigten Staaten von Amerika“, betonte er.

Seine Spende solle derweil dabei helfen, „Toleranz durch Bildung und durch den Kampf gegen den Hass in ganz Amerika zu verbreiten“ – und dabei sollen auch die Fans des Muskelmanns helfen. „Mein Traum ist es, dass ihr es mir alle gleichtut und einer Anti-Hass-Organisation eurer Wahl helft, wie ihr nur könnt. Gemeinsam sind wir stärker als der Hass, den wir an diesem Wochenende gesehen haben“, fügte Arnold Schwarzenegger hinzu.