August Diehl: Dieser Mensch ist faszinierend

August Diehl: Dieser Mensch ist faszinierend

0
TEILEN
Bild zum Artikel
August Diehl (c) Cover Media

August Diehl (41) hat viel Respekt vor Karl Marx.

Der deutsche Schauspieler (‚Die Fälscher‘) ist in dem Spielfilm von Raoul Peck als der junge Philosoph zu sehen, was ihm anfangs einiges abforderte. „Natürlich hat man Muffensausen vor solch großen Figuren, zumal wenn sie aus der jüngeren Vergangenheit kommen und man sehr vieles über sie weiß“, gestand er der ‚Frankfurter Neue Presse‘. „Diese Angst gibt es aber nur in der ganz frühen Phase. Wenn man sich einmal für eine Rolle entschieden hat, eignet man sich ja eine Figur an, die nicht unbedingt der wirkliche Karl Marx ist, sondern ein Gemisch zwischen mir und meiner Vorstellung von diesem Menschen.“

Nicht die Philosophie von Karl Marx sondern der Mensch und seine Freundschaft zu Friedrich Engels stehen in dem Film im Vordergrund. „Am allerwichtigsten waren für mich die Briefwechsel zwischen Karl, Jenny [Ehefrau von Karl Marx] und Friedrich“, erzählte er der ‚Berliner Zeitung‘. „Darin steht viel Persönliches, man erfährt, wie sie als Freunde miteinander verbunden waren. Der Person Marx kommt man in seinen Briefen näher als in seinen gedanklich sehr ausgetüftelten Werken.“

Wie August Diehls Vorstellung von dem deutschen Philosophen letztendlich aussieht, kann man ab dem 2. März sehen, dann kommt ‚Der junge Karl Marx‘ in die Kinos.