George Michael: Sein Exfreund bricht sein Schweigen

George Michael: Sein Exfreund bricht sein Schweigen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
George Michael (c) wenn

George Michael (†53) wird von seinem Ex zutiefst vermisst.

Kenny Goss (58) hatte es bislang stets vermieden, sich zum Ableben seines einstigen Partners Ende Dezember 2016 zu äußern – bis jetzt. In einem Interview mit dem amerikanischen TV-Sender ‚NBC 5‘ sprach der Geschäftsmann aus Dallas zum ersten Mal über den Tod von George, mit dem er von 1996 bis 2009 zusammen war. Das Interview wird heute Abend [27. Februar] ausgestrahlt, doch vorab wurden einige Ausschnitte via ‚Dallas Morning News‘ veröffentlicht.

Auch nach ihrer Trennung blieben Kenny und George enge Freunde und finanzierten sogar eine Kunststiftung zusammen. „Ich würde ohne ihn heute nicht mit diesem wundervollen Leben hier sitzen“, erklärte Kenny dem Moderator Brian Curtis und kämpfte dabei mit den Tränen. Über den Moment, in dem Georges Schwester Melanie ihm vom Tod des Stars unterrichtete, verriet Kenny Goss: „Ich war wie weggetreten.“

Über die Beziehung zwischen George und seinem letzten Freund Fadi Fawaz wollte Kenny sich dagegen nicht äußern. „Darüber weiß ich nichts“, so der Unternehmer. Auch über die weiteren Todesumstände seines Expartners wisse er nichts.

George Michael ist noch immer nicht begraben, weil die britischen Behörden bislang keine offizielle Todesursache angeben konnten – man warte noch auf toxikologische Ergebnisse.