Avicii: Das schwedische Königshaus trauert um den Musiker

Avicii: Das schwedische Königshaus trauert um den Musiker

Bild zum Artikel
Avicii (c) Lia Toby/WENN.com

Avicii (†28) wird von Prinz Carl Philip (38) und Prinzessin Sofia (33) betrauert.

Der Musiker (‚Wake Me Up‘) war am Freitag [20. April] leblos während seines Urlaubs in Muskat, Oman, aufgefunden worden. Genauere Umstände seines Todes sind noch nicht bekannt. Zu dem schwedischen Königshaus hatte der Musiker, der mit wahrem Namen Tim Bergling hieß, eine ganz besondere Verbindung, schließlich war er 2015 von Prinz Carl Philip und seiner damaligen Verlobten Sofia beauftragt worden, als DJ auf ihrer Hochzeit aufzutreten – eine Bitte, die Avicii nicht ablehnen wollte.

Nicht nur Kollegen und Popstars aus aller Welt haben nun ihrer Trauer über den plötzlichen Tod des gebürtigen Schweden Ausdruck verliehen. Auch das schwedische Königshaus zeigte sich in einem Statement betroffen: „Mit großer Trauer hat uns die Meldung erreicht, dass Tim Bergling verstorben ist. Wir sind dankbar, dass wir ihn kennen lernen und sowohl als Künstler als auch als netten Menschen, der er war, bewundern konnten. Er hat unsere Hochzeit mit seiner großartigen Musik unvergesslich gemacht. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.“

Dass Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia echte Fans des Stars waren, wurde auch ersichtlich, als beide zu einem von Aviciis letzten Konzerten in seinem Heimatland Schweden im Jahr 2016 kamen. Kurz zuvor hatte der DJ bekannt gegeben, dass er aufgrund gesundheitlicher Probleme keine Konzerte mehr geben werde. Avicii selbst hatte die Hochzeitszeremonie 2015 sehr genossen, wie er in Interviews verriet und den Prinzen stets für einen „sehr coolen Typen“ gehalten.