Azealia Banks: Muss sie jetzt ins Gefängnis?

Azealia Banks: Muss sie jetzt ins Gefängnis?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Azealia Banks (c) wenn

Das hat Konsequenzen für Azealia Banks (25).

Die Rapperin (‚212‘) erschien am Montag [6. März] nicht zu einer Gerichtsanhörung, bei der sie sich zu einem Vorfall von Dezember 2015 äußern sollte. Damals soll Azealia nämlich eine Türsteherin des ‚Up&Down‘-Nachtclubs in Manhattan angespuckt und in die Brust gebissen haben. Da sie allerdings nicht auftauchte, sah sich Richterin Kathryn Paek gezwungen, einen Haftbefehl wegen unentschuldigten Fernbleibens auszusprechen. Wie ‚Page Six‘ berichtete, versuchte der Anwalt der Musikerin das noch zu verhindern, indem er eine Mitteilung seiner Klientin vorlas, in der stand, dass sie sich gerade im Ausland befindet, aber „morgen zurück sein kann, wenn es das Gericht verlangt“. Überzeugen ließ sich die Richterin davon allerdings nicht.

Das ist nämlich nicht das erste Mal, dass Azealia einfach nicht zu einem vorgeschriebenen Termin auftaucht. Bereits vergangenen September ließ sie eine Anhörung sausen, nachdem sie angeblich ihren Flug von Los Angeles nach New York verpasst hatte. Damals konnte der Gerichtstermin im November nachgeholt werden. Allerdings warnte sie die Richterin, dass sie mit einem Gefängnisaufenthalt rechnen muss, sollte sie bei der nächsten Anhörung auch nicht erscheinen.

Offenbar führte eine Verwechslung des Datums dazu, dass Azealia dieses Mal nicht vor Gericht erschien. So erklärte ihr Anwalt gegenüber ‚Pitchfork.com‘, dass sie „fälschlicherweise glaubte, sie hätte ihren Gerichtstermin am 8. und nicht am 6. März“. Deshalb war sie gestern immer noch in Paris. „Sie war für die Fashion Week in Frankreich und aufgrund von Meetings und anderen geselligen Treffen konnte sie ihren Flug nicht so einrichten, dass sie heute pünktlich erscheinen konnte“, äußerte sich der Jurist in einem Statement. „Es tut ihr Leid und sie wird sich persönlich beim Gericht entschuldigen, dass sie ihre planmäßige Anhörung verpasst hat.“

Das klingt zumindest schon mal nicht so, als ob der Haftbefehl gegen Azealia Banks wirklich zum Einsatz kommen muss …