Bebe Rexha: Ich sage, was ich will

Bebe Rexha: Ich sage, was ich will

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Bebe Rexha (c) Cover Media

Bebe Rexha (27) weiß am besten, was gut für sie ist.

Die Sängerin (‚In The Name Of Love‘) feierte im vergangenen Jahr vor allem durch Kollaborationen große Erfolge: So stand sie unter anderem mit dem amerikanischen Rapper G-Eazy (27, ‚I Mean It‘) und dem niederländischen DJ Martin Garrix (20, ‚Animals‘) im Studio. Auch mit Künstlerin Nicki Minaj (33, ‚Anaconda‘) arbeitete sie zusammen – die hatte gleich einen Rat fürs Leben für Bebe Rexha parat:

„Viele Frauen in der Industrie sind einfach nur süß und sagen zu allem Ja und Amen. Sie sind einfach nur hübsch und schlank, aber sagen nichts“, so die gebürtige Albanerin im Interview mit ‚klatsch-tratsch.de‘. „Ich habe von Nicki den Tipp bekommen, immer bei meiner Meinung zu bleiben – eine ‚Bad B*tch‘ zu sein – und meine Vision einfach auf eine freundliche, aber bestimmte Art zu transportieren. Man soll einfach seiner Seele und dem Bauchgefühl folgen und sich nicht zu viel hereinreden lassen, weil man selbst am besten weiß, was gut für einen ist.“

Auch ihr kommendes Album ‚A.Y.F‘ verbindet Frauenpower mit Selbstbewusstsein – und handelt von einer Reise, die Bebe zu einer starken Frau machte. „Es geht um ein gebrochenes Herz, darum mich zum Opfer zu machen und derartig wütend auf meinen Exfreund zu sein, weil er mein Herz mit einer Textnachricht gebrochen hat“, erklärte Bebe Rexha im Gespräch mit ‚Warner Music‘. „Dann geht es jedoch in eine leichtere Welt über, in der ich meinen Laden schmeiße und mich selbst glücklich mache, weil ich es ablehne, diese bittere Person zu sein.“