Cardi B: Der Traum, einmal für Penthouse zu strippen

Cardi B: Der Traum, einmal für Penthouse zu strippen

0
Bild zum Artikel
Cardi B (c) Ivan Nikolov/WENN.com

Cardi B (25) erhielt eine Absage von Penthouse.

Die Musikerin (‚Motorsport‘) hat eine illustre Vergangenheit als Stripperin, bevor sie ihre Rap-Karriere begann, denn der Job ermöglichte es ihr in jüngeren Jahren, ihre Miete zu bezahlen. Doch nicht jedes Etablissement wollte auf Cardi B als Tänzerin an der Stange vertrauen. Wie Cardi jetzt verriet, erhielt sie etwa eine Absage von Penthouse, obwohl die Sängerin als Bewerbung ein verführerisches Video einreichte, für das sie sich nackig gemacht hatte.

Im Interview auf dem legendären Coachella-Festival in Kalifornien erklärte sie Nadwuar: „Sie haben mir gesagt, in ein paar Monaten noch einmal vorzusprechen, wenn ich 21 bin. Ich habe es früher wirklich genossen, zu House zu tanzen, dann bin ich aber in die Hood Clubs gegangen und da wurde dann Hip Hop gespielt.“

Der Interviewer ließ es sich auch nicht nehmen, Cardi B eine Schallplatte anzubieten, die den Titel trug ‚How to Strip for Your Husband‘. Doch dafür hatte die Rapperin keinerlei Verwendung, schließlich wisse sie sehr gut, wie man sich für seinen Partner ausziehe, wie Cardi schmunzelnd erklärte, bevor sie ihren beeindruckenden Verlobungsring zeigte und die rhetorische Frage stellte: „Schau dir meinen Ring an. Was sagt er dir?“ Ihr Kollege Offset von der Gruppe Migos hatte ihr im vergangenen Jahr einen Antrag gemacht, den Cardi nicht ablehnen konnte. Derzeit ist sie mit ihrem ersten Baby schwanger.