Nicki Minaj: Warum mag mich Cardi B denn nicht?

Nicki Minaj: Warum mag mich Cardi B denn nicht?

Bild zum Artikel
Nicki Minaj (c) WENN.com

Nicki Minaj (35) kämpfte mit den Tränen.

Die Musikerin (‚Bang Bang‘) und Cardi B (25, ‚Bodak Yellow‘) waren mit Migos auf derem Album ‚Culture II‘ mit dem Hit ‚Motorsport‘ vertreten. Als der Track herauskam, entstanden Gerüchte, dass Cardi B und Nicki sich zerstritten hätten, doch beide hatten dies stets verneint und darauf bestanden, sie seien nach wie vor gute Freunde. In einem Interview im November des vergangenen Jahres hatte Cardi B dann allerdings zugegeben, dass sie irritiert über den finalen Track gewesen sei, da Nicki eine andere letzte Zeile gesungen habe als ursprünglich geplant.

Das hat nun wiederum Nicki Minaj verletzt, die sich von ihrer ehemaligen guten Freundin und Kollegin nicht länger respektiert fühlt. In einem Gespräch mit ‚Beats Radio 1‘ erklärte sie diesbezüglich: „Das einzige über Cardi, das mich wirklich, wirklich, wirklich verletzt hat, war das erste Interview, das sie gegeben hat, nachdem ‚Motorsport‘ veröffentlicht worden war. Ich erinnere mich, als ich noch ein junger Newcomer war. Wenn eine Frau von solchem Rang ein Feature mit mir gemacht hätte, würde ich sie unentwegt loben und Danke sagen. Das erste Interview, das sie gegeben hat … sie sah so aufgebracht und wütend aus. Das einzige, was sie immer wieder gesagt hat, war: ‚Ich habe es nicht gehört. Sie hat die Zeile geändert.'“

Zudem waren Gerüchte laut geworden, dass Nicki nicht zum Videodreh erschienen war, was die Beziehung zwischen ihr und Cardi weiterhin verschlechtert habe. Allerdings habe Nicki schlicht einen Terminkonflikt gehabt: „Migos und Cardi wussten das. Sie haben aber trotzdem Interviews gegeben und Nicki als die schlechte Person beschrieben, damit sie die Opfer spielen konnten. Das hat mich wirklich, wirklich verletzt, weil ich sie wirklich, wirklich unterstütze.“ Ob Nicki Minaj Cardi B jemals vergeben kann?