Ben Affleck: Ich habe meine Bedingungen

Ben Affleck: Ich habe meine Bedingungen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Ben Affleck (c) FayesVision/WENN.com

Ben Affleck (44) nimmt sich viel Zeit für sein Batman-Projekt.

Der regieführende Schauspieler (‚Argo‘) fühlt sich nach ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘ als Kämpfer für Gerechtigkeit in dieser Rolle sehr wohl. Ein kurzer Auftritt in ‚Suicide Squad‘ als Batman folgte, die ‚Justice League‘ wird Ben auch mit seiner Anwesenheit beehren. Doch ist ihm die Fledermaus so ans Herz gewachsen, dass er ihr einen eigenen Film widmen will, wo er Regie führt und am Drehbuch mitschreibt.

Ein fixes Datum für sein neues Meisterwerk gibt es allerdings noch nicht, wie er in der Serie ‚TimesTalks‘ der ‚New York Times‘ verriet. „Ich glaube stark daran, Projekte nicht voranzutreiben, um ein Fenster oder Datum zu treffen, aber wenn du die richtige Story hast, die richtige Idee, das richtige Ding, dann machst du den Film“, meinte Ben. „Das machen wir jetzt, ich hoffe, dass wir das hinbekommen. Ich verbringe viel Zeit damit, aber arbeite auch an anderen Dingen.“

Außerdem hat Ben ein Problem: Die drei Filme von Christopher Nolan (46), die zwischen 2005 und 2012, sind schon jetzt Kult. „Ich will sichergehen, dass, wenn wir es machen, wir die große Vision und die Tradition der Typen wie Tim Burton, Chris Nolan und Christian Bale bedienen.“ Ob das noch was mit Ben Affleck als Batman wird?