Benedict Cumberbach: Ich muss mich noch beweisen

Benedict Cumberbach: Ich muss mich noch beweisen

Bild zum Artikel
Benedict Cumberbatch und Sophie Hunter (c) Lexi Jones/WENN.com

Benedict Cumberbatch (40) lernt nie aus.

Der Schauspieler (‚Doctor Strange‘) ist bereits seit 16 Monaten Vater des kleinen Christopher. Nun ist Baby Nummer zwei mit seiner Ehefrau Sophie Hunter (38) unterwegs. In der britischen Show ‚This Morning‘ sprach der Star nun über das Papadasein.

Auf die Frage des Moderators, ob dies seine „stolzeste Errungenschaft sei“, antwortete Benedict: „Das ist wohl eher Sophies [Errungenschaft]. Ich bekomme jetzt ja bald ein zweites Kind… aber ich muss mich immer noch als Vater beweisen.“

Am bekanntesten ist Benedict Cumberbatch wohl für seine Rolle des Sherlock Holmes‘, aktuell macht er sich aber gerade an, auch Hollywood zu erobern. Ob sein kleiner Sohn aber später mal seine Filme anschauen und sie gut finden wird, das kann der Frauenschwarm heute noch nicht sagen: „Er ist ja noch so klein…“

Die Rolle als Doctor Strange habe ihn vor allem wegen seiner Vielseitigkeit fasziniert. „Es war eine schauspielerische Herausforderung auf jedem Level: Action, Comedy, alles, was du von einem Film erwartest“, freute er sich.

Eine weitere Herausforderung würde er aber nicht so schnell annehmen: Eine Teilnahme bei der britischen Version von ‚Let’s Dance‘, ‚Strictly Come Dancing‘. „Ich habe leider keine Tanzfüße“, so der Star. Die Fans von Benedict Cumberbatch würden aber sicherlich dennoch für ihn anrufen.