Beyoncé: Seltene Videoaufnahmen zur Versteigerung

Beyoncé: Seltene Videoaufnahmen zur Versteigerung

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Beyonce (c) Ivan Nikolov/WENN.com

Beyoncé (35) wird Gegenstand einer Versteigerung.

Die Sängerin (‚Lemonade‘) ist schon seit Jahrzehnten im Musikgeschäft aktiv. Bereits als Kind war sie Mitglied der Gruppe Girl’s Tyme, bevor sie mit Destiny’s Child zum internationalen Superstar aufstieg. Nun sind bisher unveröffentlichte Videoaufnahmen aufgetaucht:

Auf insgesamt zwölf Betacam-Videos aus dem Jahr 1992 ist Beyoncé zu sehen, wie sie für eine Live-Performance probt, indem sie tanzt, bevor sie für einen Showcase eine Bühne in San Francisco, Kalifornien, betritt. Die Bänder wurden vom Auktionshaus Ted Owen & Co. ausgegraben und sollen nun unter den Hammer kommen. Angebote können bis zum 10. Januar 2017 gemacht werden, wie ‚Entertainment Tonight‘ berichtet. Man erhofft sich einen Erlös von insgesamt 3,5 Millionen Euro für die Aufnahmen.

Die Versteigerung wird zur richtigen Zeit organisiert, denn erst wenige Stunden zuvor waren die Grammy-Nominierungen veröffentlicht worden, bei denen Beyoncé klar dominiert. Insgesamt ist sie in neun Kategorien nominiert, unter anderem für das Album des Jahres, die Aufnahme des Jahres und den Song des Jahres für ihren Hit ‚Formation‘. Bereits jetzt ist Beyoncé die meist-nominierte Frau in der Geschichte der Grammys. 20 Trophäen hat sie schon in ihrem Schrank stehen.

Die 59. Grammys werden am 12. Februar 2017 in Los Angeles verliehen. Beyoncé darf sich nicht nur auf Preise, sondern auch auf die Moderation von James Corden (38) freuen.