Bill Kaulitz: Mein Aussehen verlieh mir Kontrolle

Bill Kaulitz: Mein Aussehen verlieh mir Kontrolle

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Bill Kaulitz (c) Cover Media

Bill Kaulitz (28) wollte sich nicht fremdbestimmen lassen.

Als die Jungs von Tokio Hotel 2005 mit ihrem Hit ‚Durch den Monsun‘ die Teenieherzen eroberten, stach schnell besonders ein Mitglied der Vierertruppe heraus: Leadsänger Bill Kaulitz. Sein androgyner und extravaganter Look kam aber nicht bei jedem gut an.

„Früher hatte die Plattenfirma ein riesiges Problem damit, dass ich immer extremer wurde: Die Haare wurden immer größer, die Nägel immer länger“, erinnerte sich Bill im Interview mit dem ‚Tagesspiegel‘. „Man wollte mir vorschreiben, wie ich auszusehen hatte. Aber ich war ein Rebell, also waren meine Haare am nächsten Tag noch größer und ich hatte noch mehr Make-up drauf.“

Das hatte einen noch tieferen Grund: „Mein Aussehen war das Einzige, das ich kontrollieren konnte, das wollte ich mir nicht nehmen lassen. Diese Selbstbestimmung war mir wichtig.“

Dadurch wurde Bill Kaulitz auch zum Vorbild: „Da kommen extravagant gestylte Jungs zu den Konzerten oder ein schwules Pärchen, das sagt: Ohne dich hätte ich mich nie getraut“, berichtete er über Konzerte im konservativen Russland. „Das berührt mich heute ganz anders als mit 15 Jahren.“

Dass er selbst schon immer mit Geschlechterrollen spielte und sich nie wirklich zu einer sexuellen Orientierung bekannt habe, sei dabei nicht bloß PR. „Es ist einfach authentisch. Ich habe noch nie versucht, gezielt irgendein ein Image zu kreieren“, betonte Bill Kaulitz gegenüber ‚Queer.de‘. „Für mich ging es immer nur darum, frei zu sein und als Künstler das zu machen, worauf ich Lust habe. Da eckt man natürlich auch mit an. Manche Securitys in Russland waren ziemlich geschockt, als sie mich im Glitzeroutfit und mit hohen Schuhen sahen, die wollten mich wohl am liebsten umbringen. Natürlich provozieren wir auch gern. Ich will mir nichts vorschreiben lassen.“