Blac Chyna: Das sagt sie zur krassen Nacktbild-Aktion von Rob

Blac Chyna: Das sagt sie zur krassen Nacktbild-Aktion von Rob

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Blac Chyna (c) Nicky Nelson/WENN.com

Blac Chyna (29) hat jegliches Vertrauen in Rob Kardashian (30) verloren.

Das Model ging im vergangenen Jahr eine Beziehung mit dem US-Amerikaner (‚Keeping Up with the Kardashians‘) ein, die jedoch nicht von langer Dauer war. Die beiden haben zwar ein gemeinsames Kind, sind sich allerdings seit der Trennung vor einigen Monaten alles andere als grün. Nachdem Blac Rob ein Bild von sich während des amerikanischen Unabhängigkeitstages geschickt hatte, auf dem sie einen anderen Mann küsst, brannten bei dem TV-Star alle Sicherungen durch. Für das Posten anzügliche Bilder seiner Ex auf Instagram wurde er auf der Plattform gesperrt.

Nun hat sich Blac Chyna erstmals zu dem Vorfall geäußert und in der US-amerikanischen Show ‚Good Morning America‘ erklärt, wie verletzt sie von Rob sei: „Ich war natürlich am Boden zerstört. Ich habe mich gefragt, ‚Wie kann jemand solche Bilder von mir veröffentlichen?‘ Das ist eine Person, der ich vertraut habe, der ich alles anvertraut habe. Ich habe mich dabei wohl gefühlt, bestimmte Bilder mit ihm zu teilen und über bestimmte Dinge zu reden. Bei dieser Aktion habe ich mich einfach betrogen gefühlt.“

All das war einmal anders, denn Blac sei einst sehr verliebt gewesen, wie sie ausführte: „Was mich ursprünglich zu Rob hingezogen hat war, dass er sehr süß war. Er hat sich gekümmert. Ich hatte das Gefühl, dass er Hilfe braucht, aber ohne das wirklich zu äußern. Weil ich weiß, wie das sein kann. Und ich hatte das Gefühl, dass ich dieser Freund bin, der nie Fragen stellt oder über ihn urteilt. Ich war immer da für ihn. Das ist es, was mich angezogen hat. Wir hatten schöne Zeiten zusammen. Das war der entscheidende Punkt, an dem ich meinen Selbstschutz fallen gelassen habe.“

Derzeit versucht Blac Chyna, durch ihre Anwältin einen Kontaktverbot gegen Rob Kardashian zu erzwingen.