Blake Lively: Ungewöhnliche Kreißsaal-Beschallung

Blake Lively: Ungewöhnliche Kreißsaal-Beschallung

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Blake Lively (c) Apega/WENN.com

Blake Lively (29) musste sich bei der Geburt ihrer Tochter einiges anhören.

Andere nutzen diesen Song, um Babys zu machen – andere wiederum, um Babys zu bekommen! Weil Schauspieler Ryan Reynolds (40, ‚Deadpool‘) ein echter Scherzkeks ist, legte er im Kreißsaal einen besonderen Song auf.

Während Ehefrau Blake in den Wehen lag, lief Marvin Gayes Hit ‚Let’s Get It On‘ im Hintergrund. Das enthüllte die Seriendarstellerin (‚Gossip Girl‘) nun selbst in einem Lüge/Wahrheit-Spiel mit Designer Michael Kors.

Für dessen Glamour-Games-Videoreihe muss der Modemacher einschätzen, ob Behauptungen über seine Gäste stimmen oder nicht. Als Blake erklärte: „Mein Ehemann spielte ‚Let’s Get It On‘ während ich in den Wehen lag“, tippte Kors auf wahr – und hatte Recht! „Ja, meine Ärztin lachte so sehr, dass ich dachte, sie lässt gleich das Baby fallen“, führte Blake weiter aus. Ob die Beschallung während der Geburt von Tochter James (2) lief oder erst im vergangenen September, als Ines zur Welt kam, kommentierte sie aber nicht.

In dem Spiel kamen noch ein paar weitere Dinge über die blonde Schönheit ans Licht. So habe sie ihren ersten Kuss im Alter von 16 Jahren erhalten und war deswegen „so entsetzt“, weil das vor der Kamera geschah. Ihr Schwarm aus Kindheitstagen sei Talkshow-Legende David Letterman gewesen, weil „er den gleichen Humor wie mein Vater hatte“ und sie hatte einen Hund namens 405, weil sie ihn auf dieser Autobahn in Los Angeles gefunden hatten.