Blake Lively: Früher war sie immer nur Bibo

Blake Lively: Früher war sie immer nur Bibo

Bild zum Artikel
Blake Lively (c) WENN.com

Blake Lively (30) hatte es nicht immer leicht.

Die Darstellerin ist mittlerweile einer der größten Stars des Filmbusiness‘ und glücklich mit einem der begehrtesten Frauenschwärme verheiratet, Ryan Reynolds (41). Mit dem sie auch eine Familie gegründet hat. Für Blake läuft im Leben also alles bestens.

Doch das war nicht immer so, denn auch ein heutiger Superstar kann in seiner Kindheit von Mitschülern gehänselt und ausgelacht worden sein. Diese Erfahrung musste Blake machen, als sie die Grundschule besuchte. Dies machte sie öffentlich, indem sie auf ihrem Instagram-Kanal ein Bild von sich und dem großen gelben Vogel Bibo aus der ‚Sesamstraße‘ postete. Doch was ist die Verbindung zwischen den beiden? Blake verriet die Antwort in ihrer Bildbeschriftung:

„Kinder haben mich früher in der Grundschule immer Bibo [im englischen Original Big Bird] genannt, weil ich ‚zu groß‘ und ‚zu blond‘ war. Stoßen wir darauf an, beste Freunde mit den Dingen im Leben zu werden, die dir früher einmal weh getan haben!“

Für Blake Lively ist ein Traum wahr geworden, als sie ihr Debüt in der beliebten Kindersendung feiern durfte, wo sie als Stargast auftrat. Sie postete darüber hinaus ein Gif von sich und mehreren der beliebten Puppen aus der Serie, wie sie gemeinsam tanzen. Ihr knapper Kommentar dazu: „Endlich. Jetzt habe ich Freunde.“ Für Opfer von Mobbing dürfte das eine positive, herzerwärmende Botschaft gewesen sein.