Brie Larson: Jennifer Lawrence und Emma Stone retteten mein Leben

Brie Larson: Jennifer Lawrence und Emma Stone retteten mein Leben

0
Bild zum Artikel
Brie Larson (c) Apega/WENN.com

Brie Larson (27) ist dankbar für ein Netz an Freunden.

Im vergangenen Jahr gewann die Schauspielerin für ihre Rolle in ‚Room‘ einen Oscar, konnte sich aber nicht so richtig darüber freuen.

„Ich fühlte mich manchmal alleine und schlecht“, offenbarte Brie gegenüber ‚Vanity Fair‘. „Es war mir peinlich, die ganze Zeit über mich zu sprechen.“

Doch zum Glück hat man ja Freunde – in Brie Larsons Fall ganz nebenbei Superstars wie Jennifer Lawrence, Emma Stone, Amy Schumer und Lena Dunham. „Emma schrieb mir wie aus dem Nichts diese wunderbare Email und eines Tages schickte mir auch Jen eine Textnachricht, nachdem sie ‚Room‘ gesehen hatte, und wir begannen, zu plaudern“, erinnerte sich Brie. „Diese Gruppe von Freunden rettete mir das Leben. Ich konnte mit ihnen über alles sprechen, was in meinem Leben passierte. Und dass mit Menschen, die das alles auch schon durchgemacht hatte und ebenfalls urkomisch sind. Diese Unterstützung und Akzeptanz bedeutete alles für mich … Ich fand das absolut unglaublich.“

Vor allem über ihre Oscar-Nachfolgerin Emma Stone kam Brie gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. „Als Schauspielerin ist Emma mutig, umwerfend, witzig, echt, komplex, charmant und so viel mehr“, beschrieb Brie Larson ihre Freundin. „Aber auch abseits der Leinwand übernimmt sie wichtige Rollen. Die selbstlose Freundin. Die weise Psychiaterin. Die furchtlose Führerin. Das coolste Mädchen auf der Party. Sie ist sogar die Fußballmama, die dich aus vollem Herzen anfeuert. Ich weiß, dass sie all diese Rollen in meinem Leben gespielt hat. Und deshalb bin ich dankbar, sie meine Freundin nennen zu dürfen.“