Britney Spears: Krebsstiftung in Las Vegas eröffnet

Britney Spears: Krebsstiftung in Las Vegas eröffnet

Bild zum Artikel
Britney Spears (c) Nicky Nelson/WENN.com

Britney Spears (35) hat eine nach ihr benannte Krebsstiftung eröffnet.

Die Musikerin (‚Circus‘) hat mit ‚Piece of Me‘ eine erfolgreiche Show in Las Vegas laufen, zu der Fans aus aller Herren Länder eilen, um ihr Idol live in der Spielerstadt zu sehen. So kam es, dass Britney insgesamt eine Million Dollar aus den Ticketverkäufen für den guten Zweck spenden konnte. Dieses Geld ging an eine Krebsstiftung für Kinder in Las Vegas. Das Zentrum mit dem Namen Nevada Childhood Cancer Foundation’s Britney Spears Campus wurde nun am 4. November eröffnet. 

Natürlich ließ es sich Britney Spears nicht nehmen, ihr eigenes Gebäude einzuweihen. Gemeinsam mit ihrem Partner Sam Asghari war sie vor Ort und schnitt das symbolische Band durch: „Ich freue mich einfach riesig, heute hier für unseren neuen NCCF-Campus stehen zu können. Wir haben im Jahr 2014 mit dem Spendensammeln angefangen und haben eine Million Dollar gesammelt, um die Kinder und die Familien überall zu unterstützen. Ich bin jedem so dankbar für die Großzügigkeit, damit dies hier Realität wurde.“

Der Geschäftsführer der gemeinnützigen Stiftung, Jeff Gordon, lobte Britney Spears für ihre Großzügigkeit und musste zugeben, eine ganz neue Seite des Popstars kennengelernt zu haben: „Wir können Britney hierfür gar nicht genug danken. Wir haben eine Seite von Britney gesehen, die die meisten Menschen wahrscheinlich gar nicht sehen können. Du begreifst dann, was für eine besondere Person Britney ist. Sie ist eine unglaubliche Künstlerin, das wissen wir alle. Aber sie kümmert sich auch um andere und je mehr wir sie kennengelernt haben, desto dankbarer sind wir ihr. Die Kinder lieben sie.“