Britney Spears: So kam es zum Unfall ihrer Nichte

Britney Spears: So kam es zum Unfall ihrer Nichte

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jamie Lynn Spears (c) Judy Eddy/WENN.com

Britney Spears‘ (35) kleine Nichte Maddie (8) konnte nach ihrem Unfall zunächst nicht befreit werden.

Die Tochter von Jamie Lynn Spears (25) verunglückte am Sonntag [5. Februar] mit einem Quad-Bike und landete laut Polizeibericht kopfüber in einem Teich. Ihre Mutter und ihr Stiefvater – Jamies Lebensgefährte Jamie Watson – eilten zur Hilfe, konnten ihr offenbar aber nicht helfen, da sich der Anschnallgurt nicht lösen ließ. Wenige Minuten später trafen dann Rettungskräfte ein, die das verletzte Mädchen per Hubschrauber in das nächstgelegene Krankenhaus einlieferten.

Obwohl zunächst berichtet wurde, dass sich der Unfall während eines Jagdausflugs ereignete, haben sich die ermittelnden Behörden jetzt korrigiert und erklärt, dass Maddie auf dem Grundstück der Familie in Tangipahoa Parish im US-Bundesstaat Louisiana stürzte. Mama Jamie Lynn musste schockiert zusehen, als ihre Tochter einem Graben auswich und mit dem Off-Road-Fahrzeug umkippte. „Dadurch landete der Geländewagen im Teich“, heißt es seitens der Polizei. „Fahrzeug und Kind verschwanden direkt vor den Augen [der Eltern] sofort unter der Wasseroberfläche. Innerhalb von Sekunden erreichten die Mutter des Kindes, der Stiefvater und andere Familienmitglieder den Teich, tauchten rein und versuchten, das Kind zu retten – leider erfolglos. Das Kind war eingeklemmt und durch den Anschnallgurt sowie das Sicherheitsnetz des Fahrzeugs gesichert. Innerhalb von zwei Minuten kamen die Acadian Ambulance Services an und halfen dabei, das Kind aus dem kalten Wasser zu befreien.“

Die Nichte der Popsängerin Britney Spears erlitt bei dem Unfall angeblich schwere Verletzungen und befindet sich noch immer im Krankenhaus.