Camila Cabello: Trumps Pläne sind grausam

Camila Cabello: Trumps Pläne sind grausam

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Camilla Cabello (c) Nicky Nelson/WENN.com

Camila Cabello (20) findet die Politik von Präsident Trump (71) furchtbar.

Die Sängerin (‚Bad Things‘) ist entsetzt, dass das amerikanische Oberhaupt eine Initiative seines Vorgängers Barack Obama rückgängig machen will. Es geht um die Kinder von illegalen Einwanderern, die in den USA zur Welt gekommen sind. Obama wollte diesen ‚Dreamern‘, wie sie genannt werden, einen legalen Status geben, damit sie studieren oder bessere Jobs bekommen können. Präsident Trump will das nicht und hat jetzt diese Initiative abgeschafft. Den jungen Menschen droht nun die Abschiebung.

Sehr zum Unwillen von Camila, die in Kuba geboren wurde: „Trumps Plan, die Dreamers abzuschieben, ist grausam und wir werden dagegen kämpfen“, ließ die Künstlerin auf Instagram wissen.

Sie ist nicht die einzige Prominente, die sich in den sozialen Medien über die Politik von Trump empörte. Auch Jared Leto (45, ‚Dallas Buyers Club‘) sagte den Dreamern seine Unterstützung zu: „Es ist natürlich unglaublich wichtig, diese Menschen, die Amerikaner sind und in diesem Land gelebt haben, zu unterstützen. Wir müssen sie davor beschützen, dass sie ihren legalen Status in dem Land, in dem sie aufgewachsen sind, nicht verlieren. Deshalb bitte ich euch darum, die Dreamers zu unterstützen, wie ich es tun werde.“

Das wird Camila Cabello sicherlich gern gelesen haben.