Cee Lo Green: Als Superheld zwischen Gut und Böse

Cee Lo Green: Als Superheld zwischen Gut und Böse

0
TEILEN

Chart-Star Cee Lo Green würde Menschen verletzen und gleichzeitig heilen, wenn er ein Superheld wäre.

Mittelding: Wäre Cee Lo Green (37) ein Superheld, würde er Menschen zwar helfen, ihnen aber auch wehtun.
Das ‚Q‘-Magazin fragte den berühmten Musiker (‚Forget You‘), was er tun würde, wenn er Superkräfte hätte. Nach einigem Nachdenken kam der Künstler zu dem Schluss, sich nicht zwischen Gut und Böse entscheiden zu können.
Er erklärte: „Ich würde Menschen wahrscheinlich heilen – ihnen wehtun und sie heilen! Ich weiß gar nicht, ob ich ein Superheld sein möchte oder lieber ein Bösewicht.“
Nur seinen Namen hätte Cee Lo Green sofort parat: „Ich würde Fatman heißen“, lachte das Schwergewicht amüsiert.
Der Star nutzte das Interview auch, um über Gott zu sprechen. Er fand einen schönen Vergleich für seinen Glauben: „Ich fürchte Gott und denke, das ist wie mit der Sonne. Ihr wisst schon: Wir alle schätzen die Sonne, aber wir versuchen ganz selten, sie direkt anzustarren. Es ist auch gar nicht möglich, das zu tun. Genauso haben wir eine Ahnung davon, wie Gott wohl aussieht, können ihn aber dennoch nicht genau definieren.“
Nächstes Jahr wird Cee Lo Green neben Adam Sandler, Miley Cyrus, Fran Drescher und Kevin James als Synchronsprecher im 3D animierten Kinderfilm ‚Hotel Transylvania‘ zu hören sein.