Céline Dion: Sie hätte nichts gegen eine Schönheits-OP

Céline Dion: Sie hätte nichts gegen eine Schönheits-OP

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Céline Dion (c) Judy Eddy/WENN.com

Céline Dion (49) kann sich vorstellen, sich unters Messer zu legen.

Die kanadische Sängerin (‚The Power of Love‘) ist kosmetischen Eingriffen durchaus nicht abgeneigt, hat aber auch ein bisschen Angst, dass dadurch ihre Gesichtszüge einfrieren würden.

„Ich blättere immer noch die Zeitschriften durch, um die Wunder-Dinge zu finden, die ich mir spritzen lassen kann – nicht um anders auszusehen, aber einfach für die Instandhaltung“, erklärte sie der britischen Zeitung ‚The Sun‘. „Ich bin sehr offen dafür, was uns die ästhetische Welt in Zukunft bringen kann, das man zum Beispiel wieder rückgängig machen könnte.“

So hätte Céline auf jeden Fall Lust, sich einer Schönheits-OP zu unterziehen. „Ich würde gerne Dinge machen lassen. Ich werde aber sehr vorsichtig sein, wenn ich das tue“, betonte die Musikerin. „Ich kann kein Botox verwenden … weil ich Sängerin bin. Wenn sie zu tief gehen, kann das lähmen. Wenn ich singe und es bewegt sich nichts, hat das nicht den gleichen Effekt. Ich möchte also nicht meine Emotionen, meine Überzeugung, mein Teilen mit dem Publikum verlieren.“

In Sachen Schönheit ist die Kanadierin sonst aber relativ entspannt. „Ich gehe nicht in Spas, ich bekomme keine Gesichtsbehandlungen. Ich hasse es, Maniküren und Pediküren zu bekommen. Nein, so bin ich nicht“, stellte sie klar. „Ich ziehe es vor, Kerzen anzumachen, Kaffee zu trinken, Magazine anzuschauen, mit meinen Kindern mit den Fingern zu malen, zur Teestunde Tee zu trinken – Tee, Cookies und Scones.“

Céline Dion scheinen die einfachen Dinge im Leben glücklich zu machen.