Troian Bellisario: Das ist mein persönlichstes Projekt

Troian Bellisario: Das ist mein persönlichstes Projekt

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Troian Bellisario (c) Patricia Schlein/WENN.com

Troian Bellisario (31) freut sich darauf, bald ihr Herzensprojekt mit ihren Fans teilen zu können.

Die Schauspielerin liegt nach dem Ende ihrer Hitserie ‚Pretty Little Liars‘ nicht auf der faulen Haut, sondern fokussiert ihre ganze Energie auf einen Film, der ihr persönlich sehr wichtig ist. Troian schrieb das Drehbuch zu ‚Feed‘ nämlich bereits vor über acht Jahren selbst und kann sich jetzt endlich ihren lang gehegten Traum erfüllen und die – sehr persönliche – Geschichte verfilmen. Dabei wird die Amerikanerin neben ‚Harry Potter‘-Star Tom Felton (29) nicht nur als Darstellerin vor der Kamera stehen, sondern auch dahinter als Produzentin fungieren. In ‚Feed‘ geht es um eine junge Frau, die unter Magersucht leidet. Die Krankheit kennt Troian leider nur zu gut, wie sie schon in der Vergangenheit zugab, litt sie früher doch selbst darunter.

„Ich setzte mich hin und schrieb eine Version meiner eigenen Geschichte“, erzählte sie ‚Rotten Tomatoes‘. „Es sind nicht exakt die gleichen Events, aber ich wollte mit dem Film erreichen, dass das Publikum versteht, wie es sich anhört und anfühlt, mit dieser Krankheit zu kämpfen. Ich habe jahrelang unter Magersucht gelitten und eine der schwersten Sachen daran war, dass es mir sehr schwerfiel, meiner Familie und meinen Freunden zu erklären, warum es so schwer war, mich davon freizumachen.“

So erklärte Troian, dass die Krankheit sehr tückisch ist, weil sie sich zum größten Teil in den Köpfen der Betroffenen abspielt. Für sie selbst ist ‚Feed‘ deshalb auch ein Projekt, das ihr dabei half, mit ihrer eigenen Vergangenheit klarzukommen. „Ich bin sehr, sehr stolz darauf. Ich freue mich sehr darauf, das mit den Menschen zu teilen“, betonte Troian Bellisario.