Shay Mitchell: Reaktion auf Fake-Fotos

Shay Mitchell: Reaktion auf Fake-Fotos

1
Bild zum Artikel
Shay Mitchell (c) Brian To/WENN.com

Shay Mitchell (30) entschuldigt sich zwar nicht für ihre geklauten Fotos, gibt aber die echten Foto-Credits an.

Derzeit ist die Schauspielerin (‚Pretty Little Liars‘) in China unterwegs und von ihrer Reise postete sie wie üblich zahlreiche Fotos auf Instagram. Doch plötzlich geriet die Darstellerin unter Beschuss – ihre Fans hatten herausgefunden, dass viele der Fotos gar nicht von Shays Kamera stammten. Stattdessen hatte sie sich einfach an fremdem Foto-Material bedient und dieses für ihr eigenes ausgegeben. Eine Entschuldigung hat Shay bisher nicht geäußert, allerdings hat sie einige ihrer Bildunterschriften geändert. So schrieb sie unter ein Foto von den Terracotta-Kriegern nachträglich „via tumblr“.

Zwar kommentierte sie die Vorwürfe nicht direkt, dafür spielte sie mit neuen Bildunterschriften darauf an: „Von mir fotografiert“, schrieb sie zum Beispiel unter ein neues Foto, das sie aus dem Yu Garden in Shanghai postete. Und ihr neuestes Instagram-Posting geht eindeutig provokativ an ihre Kritiker: „Der Ausblick ist so toll, dass er fast…fake aussieht“.

Natürlich erntete die Schauspielerin erneut Kritik dafür, die Bildunterschriften kommentarlos geändert zu haben – so ganz ohne Entschuldigung.

Komischerweise widerspricht Shay mit ihren geklauten Fotos ihren eigenen Worten. Erst vor Kurzem kritisierte sie Blogger, die Fake-Fotos auf Social Media posteten. „Ich liebe tolle Food-Fotos, und ich folge einer Reihe von Food-Blogs. Aber ich werde wütend, wenn ich herausfinde, dass ihr das Essen nicht wirklich gegessen habt und es nur für ein Foto nutzt. Nicht nur, weil das Essen verschwendet wird, sondern weil jemand wie ich es genossen haben könnte. Ich mache nicht viele Fotos von meinem Essen, aber wenn ich es tue, dann könnt ihr sicher sein, dass ich es gegessen habe und dass es so toll war, dass ich es poste. Ich würde nie einfach ein Foto von einem Gericht machen und es dann nicht essen“, so Shay Mitchell.