Cher: Fan der heutigen Musik

Cher: Fan der heutigen Musik

Bild zum Artikel
Cher (c) Apega/WENN.com

Cher (71) liebt die Vermischung der Musikstile.

Als Teil des Popduos Sonny and Cher (‚I Got You Babe‘) stieg die schöne Sängerin an der Seite ihres damaligen Ehemannes schon in den 60er-Jahren zu Weltruhm auf. Auch solo war Cher überaus erfolgreich und veröffentlichte bis dato 25 Studioalben, dabei erfand sie sich musikalisch immer wieder neu – im Vergleich zu damals sieht die Ikone aber große Unterschiede in der Musikwelt. „Junge Stars sind heute viel ausgefeilter als früher“, erklärte sie im Interview mit der britischen ‚Vogue‘. „Es sind heute viel mehr Sounds verfügbar, mit denen man arbeiten kann, und es gibt diese wundervollen Fusionen aus Pop, Rap und Country.“

Neben ihrer Musikkarriere machte sich Cher auch einen Namen als Schauspielerin und gewann 1988 sogar einen Oscar für ihre Rolle in der romantischen Komödie ‚Mondsüchtig‘. Auch für ihre Darstellung in ‚Silkwood‘ wurde sie für einen Goldjungen nominiert. Doch im Nachhinein seien ihre schauspielerischen Leistungen bei den Verleihungen zu sehr von der Wahl ihrer Garderobe überschattet gewesen, wie Cher heute zugibt. „Ich weiß, dass einige Leute der Academy nicht glaubten, dass ich eine ernstzunehmende Schauspielerin war“, meinte sie. „Ich fühlte mich immer ein bisschen traurig, dass ich einst Don Anmeche den Oscar für die beste Nebenrolle [für ‚Cocoon‘] in diesem Outfit übergab. Ich schien ihn schon ein wenig nervös gemacht zu haben.“ 1986 erschien Cher in einem schwarzen, bauchfreien Zweiteiler von Bob Mackie, der im wahrsten Sinne des Wortes von einem überdimensionalen Federhut gekrönt wurde. Was heute dank Lady Gaga und Co. ganz normal ist, sorgte damals eben noch für einen kleinen Skandal …