Chris Brown: Erklärungsversuch seiner Prügelattacke

Chris Brown: Erklärungsversuch seiner Prügelattacke

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Chris Brown (c) Cover Media

Chris Brown (28) schlug einfach nur zurück.

Bilder einer zerschundenen Rihanna (29, ‚Umbrella‘) gingen 2009 um die Welt: Nach einer Grammy-Party verprügelte sie ihr damaliger Freund Chris Brown (‚Loyal‘) krankenhausreif. In der neuen Dokumentation ‚Welcome to My Life‘ will der Künstler nun erklären, wie es so weit kommen konnte. Ein kurzer Clip, der auf Facebook gepostet wurde, gibt bereits einen kleinen Einblick.

So verriet der R’n’B-Star, dass er und Rihanna sich bereits als Teenager ineinander verliebten. Als Chris seiner Freundin allerdings gestand, schon vor ihr mit einer Frau geschlafen zu haben – obwohl er das zuvor immer beteuerte -, sei sie ausgeflippt. „Ich hatte danach mein Vertrauen total verloren, sie hasste mich danach“, erläuterte Chris. „Ich habe alles versucht, es war ihr egal. Sie hat mir einfach nicht mehr vertraut. Und von da an ging es bergab, weil es zu viele Streits gab, auch körperliche. Von beiden Seiten ausgehend. Ich darf nun endlich mal etwas dazu sagen. Wir haben uns geschlagen. Sie schlug mich, ich habe sie geschlagen und das war nie okay.“

Zwar hätte das Paar versucht, die körperlichen Auseinandersetzungen sein zu lassen, doch das gelang nicht. „Es gab immer diesen Punkt, an dem wir meinten: ‚Was zur Hölle machen wir hier eigentlich?'“, so Chris Brown weiter. „‚Ich mag es nicht, wenn du mich schlägt. Wenn ich auf die Bühne mit einem Kratzer im Gesicht gehe, muss ich das erklären: Oh nein, ich bin hingefallen! Und wenn du eine Narbe oder einen blauen Fleck hast, musst du Make-up benutzen.'“

Natürlich habe er sich jedes Mal wie ein „Monster“ gefühlt, wenn er seine Liebste schlug. Den traurigen Höhepunkt fand diese explosive Mischung dann nach einer Grammy-Party 2009. Da wäre auch die Frau gewesen, mit der Chris Brown vor seiner Beziehung mit Rihanna geschlafen hatte. „Die Preisverleihung wollte gerade anfangen, [Rihanna] weinte“, erinnerte sich Chris. „Sie vergaß für kurze Zeit, dass die Frau auch dort war. Sie fing an, ein wenig zu trinken, ich auch. Wir waren angetrunken, lachten und gingen.“

Doch dann sah Rihanna eine Textnachricht der besagten Frau. „Sie flippte aus, schmiss das Handy … sie schlug mich ein paar mal“, meinte Chris. „Ich weiß noch, dass sie mich treten wollte, aber dann schlug ich sie wirklich hart, mit meiner Faust. Ich habe ihre Lippe zum Aufplatzen gebracht. Als ich das sah, war ich schockiert. ‚Verdammt, warum zur Hölle habe ich sie nur geschlagen?‘ Sie spuckte in mein Gesicht, spuckte Blut auf mein Gesicht und das machte mich nur noch wütender.“

Chris Brown hielt daraufhin das Auto an, aber Rihann entriss ihm die Schlüssel und tat so, als wolle sie diese aus dem Fenster werfen. „Ich bin aus dem Auto gestiegen und habe nach ihnen gesucht, jemand schrie und sie schrie aus dem Auto: ‚Hilfe, er versucht, mich umzubringen‘.“

Später wurde Chris Brown wegen seiner Attacke zu Haft auf Bewährung und Sozialstunden verurteilt. Das Paar fand 2015 kurzzeitig wieder zusammen.