Chris Brown: Neue Gewaltvorwürfe

Chris Brown: Neue Gewaltvorwürfe

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Chris Brown (c) Judy Eddy/WENN.com

Chris Brown (27) sorgt mal wieder für Negativschlagzeilen.

Für seine Handgreiflichkeiten ist der Rapper (‚Loyal‘) längst bekannt – jetzt hat er angeblich wieder die Beherrschung verloren. Berichten zufolge vergriff er sich diesmal an einem Fotografen im Nachtclub Aja Channelside in Tampa, Florida. Wie ‚TMZ‘ berichtet, machte der am Montag [17. April] in den frühen Morgenstunden Schnappschüsse von den Feierlichkeiten in dem Club, wurde bei Chris‘ Ankunft allerdings gebeten, damit aufzuhören. Der Musiker sollte dort auf die Bühne treten, schien allerdings was gegen das Blitzlichtgewitter zu haben. Als der Fotograf nämlich mit seiner Knipserei fortfuhr, verlor Chris die Fassung und ging auf ihn los. Dem Medienbericht zufolge schlug er dem Mann vor laufender Kamera ins Gesicht, machte sich allerdings aus dem Staub, bevor die Polizei auf den Plan trat. Anscheinend will der Fotograf nun Anzeige gegen den Star erstatten.

Gewalttätige Ausschreitungen ließ sich Chris Brown schon öfters zuschulden kommen. Das erste Mal fiel er im Februar 2009 auf: Damals prügelte er seine (inzwischen Ex-)Freundin Rihanna (29, ‚Work‘) krankenhausreif, woraufhin er der Körperverletzung schuldig gesprochen wurde. Neben einer fünfjährigen Bewährungsstrafe musste er ein Anti-Aggressionsprogramm hinter sich bringen – gebracht hat das anscheinend aber nichts…