Chris Hemsworth: Der Dreh mit meiner Frau war wie Urlaub

Chris Hemsworth: Der Dreh mit meiner Frau war wie Urlaub

Bild zum Artikel
Elsa Pataky und Chris Hemsworth (c) FayesVision/WENN.com

Chris Hemsworth (34) kann von Elsa Pataky (41) nicht genug bekommen.

Der Schauspieler (‚Thor‘) porträtiert Captain Mitch Nelson im Kriegsdrama ’12 Strong‘, das einem Team von US-Sondereinheiten folgt, das unmittelbar nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 nach Afghanistan geschickt wurde. Elsa wurde als Nelsons Ehefrau Jean besetzt – trotz der schweren Thematik gibt Chris zu, dass der Dreh eine nette Abwechslung für das Paar war, um einige Zeit von Tochter India (5) und den Zwillingen Sasha und Tristan (beide 3) entfernt zu sein.

„Es war toll, es war wie ein kleiner Urlaub weit weg von den Kindern!“, lächelte der australische Schauspieler, während er für den Film bei ‚Good Morning America‘ zu Gast war. „Wir ließen die Kinder bei ihren Großeltern und gingen für ein paar Wochen weg und drehten zusammen. Wir sagten, dass wir diese Beziehung und die Chemie auf dem Bildschirm sieben Jahre lang geprobt hätten. Wenn wir also keine Chemie im Film hätten, wären wir in Schwierigkeiten gewesen!“

Es war das erste Mal, dass das Paar offiziell zusammen vor der Kamera stand, obwohl Elsa im ersten ‚Thor‘-Film kurzzeitig für Natalie Portman einsprang.

Chris Hemsworth war bei ’12 Strong‘ aber nicht nur von seiner Frau angezogen, auch die enge Bindung der Militärs war ausschlaggebend. „Sie mussten sich mit dem lokalen afghanischen Volk verbünden und mit ihm zu Pferd kämpfen… Die Selbstlosigkeit, die absolute Hingabe… es gibt eine solche Authentizität und Bescheidenheit, die wir alle unglaublich inspirierend fanden.“