Ewan McGregor: Seine Frau ist enttäuscht und verletzt

Ewan McGregor: Seine Frau ist enttäuscht und verletzt

Bild zum Artikel
Eve Mavrakis und Ewan McGregor (c) Andres Otero/WENN.com

Ewan McGregor (46) hat das Herz seiner Ehefrau gebrochen.

Der Darsteller (‚Trainspotting‘) war in einer Doppelrolle in der dritten Staffel der modernen Kultserie ‚Fargo‘ zu sehen – und lernte während der Dreharbeiten Mary Elizabeth Winstead (33, ‚Final Destination 3‘) kennen, die offenbar nicht nur auf dem Bildschirm verführerisch war, sondern auch im wahren Leben. Nach 22 Jahren Ehe trennte sich Ewan von Eve Mavrakis, um eine neue Zukunft mit Mary Elizabeth zu beginnen. 

Bislang hatte sich Eve zu der Trennung noch nicht öffentlich geäußert, brach nun aber ihr Schweigen gegenüber der britischen Zeitung ‚The Sun‘: „Es ist enttäuschend und verletzend, meine Hauptsorge ist aber, dass es unseren vier Kindern gut geht.“ Gemeinsam haben Eve und Ewan die Sprösslinge Clara, Esther, Jamyan und Anouk.

Das Sorgerecht könnte noch zu einem schmutzigen Streit in der Öffentlichkeit führen, will Ewan doch das gemeinsame Sorgerecht für seine drei Kinder, die noch minderjährig sind, während Eve das alleinige Sorgerecht anstrebt. 

Kurz verwirrt hatte Ewan McGregor, als er bei den Golden Globes auf die Bühne trat, um die Trophäe für seine Leistung in ‚Fargo‘ entgegen zu nehmen, denn er dankte niemand geringerem als seiner Noch-Ehefrau: „Ich möchte diesen Augenblick nutzen, um Eve Danke zu sagen, die 22 Jahre lang immer an meiner Seite gestanden hat, und meinen vier Kindern Clara, Esther, Jamyan und Anouk – ich liebe euch.“