Christina Stürmer: Alles wird etwas intimer

Christina Stürmer: Alles wird etwas intimer

Bild zum Artikel
Christina Stürmer (c) Cover Media

Christina Stürmer (34) hat inzwischen gerne ihre Finger im Spiel.

Die österreichische Sängerin (‚Ich lebe‘) ist mittlerweile seit 14 Jahren im Musikgeschäft tätig und dabei äußerst erfolgreich. Doch tatsächlich schrieb sie die meisten Songs ihrer Karriere gar nicht selbst – das änderte sich aber in den vergangenen Jahren. 

„Ich habe natürlich gerne den meisten Einfluss auf den Text“, erklärte Christina im Interview mit der ‚tz‘. „Wobei auch die Musik natürlich sehr wichtig ist. Mittlerweile schreibe ich wie gesagt bei vielen Songs mit. Das macht natürlich alles etwas persönlicher, intimer – und für mich sehr, sehr schön.“

Dabei wollte Christina, die im August 2016 zum ersten Mal Mutter einer Tochter geworden war, früher gar nicht so viel von sich preisgeben. „Ich hatte mal eine Phase, bei der ich dachte, es soll nicht zu biografisch, nicht zu intim werden“, offenbarte die Künstlerin im Gespräch mit ‚Gala‘. „Darüber denke ich jetzt nicht mehr nach. Bei dem ersten Track auf dem neuen Album ‚Katapult‘ denke ich beispielsweise an meinen Freund. Ich glaube, jeder braucht so einen Menschen, der einem immer wieder sagt: ‚Mach doch‘ und dadurch auch Mut macht. Denn jeder hat ab und zu mal Zweifel oder traut sich nicht, diesen einen Schritt zu gehen.“

So auch beim Songschreiben – diese Zweifel hat Christina Stürmer aber mittlerweile abgelegt.