Claudia Eisinger: Neue Serie ins Nachtprogramm verbannt

Claudia Eisinger: Neue Serie ins Nachtprogramm verbannt

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Claudia Eisinger (c) Cover Media

Claudia Eisinger (33) verliert ihren Primetime-Platz.

Die Darstellerin ist in der Hauptrolle der neuen SerieZarah – Wilde Jahre‘ zu sehen, die eine junge Journalistin abbildet, die sich im von Männern dominierten Gewerbe der 70er-Jahre behaupten muss. Das ZDF setzte die Serie zwar zur besten Sendezeit ins Programm, gab ihr aber keine Chance sich zu entwickeln, nachdem die ersten Quoten ermittelt worden waren: Die ersten beiden Folgen konnten gerade einmal zwei Millionen Zuschauer begeistern.

Für den Sender war das Grund genug, ‚Zarah – Wilde Jahre‘ ins Nachtprogramm zu verbannen – im ZDF wird der Stoff nun um 00:45 Uhr gezeigt, auf ZDFneo um 21:00 Uhr.

Ein wenig besser erging es da der Literaturadaption ‚Das Pubertier‘, wie ‚Quotenmeter‘ berichtet, denn die Serie hatte immerhin mit der ersten Folge 3,34 Millionen Zuschauer – bis sich allerdings auch hier mit der Ausstrahlung der zweiten Folge die Zuschauer auf 2,55 Millionen reduzierten. Ob und wann das ‚Pubertier‘ auch ins Nachtprogramm verschwindet, bleibt abzuwarten.

Claudia Eisinger lag ‚Zarah – Wilde Jahre‘ sehr am Herzen – aus einem guten Grund, wie sie der ‚Bild am Sonntag‘ verraten hatte: „Dass Frauen zu ihrer Selbstbestimmtheit kommen, ist ein Prozess, in dem wir noch mittendrin sind. Von viel Ballast haben wir uns schon befreit. Aber wir sind da noch lange nicht am Ende.“