Reese Witherspoon: In Hollywood werden Frauen jünger

Reese Witherspoon: In Hollywood werden Frauen jünger

0
Bild zum Artikel
Reese Witherspoon (c) Apega/WENN.com

Reese Witherspoon (41) hat ein Hühnchen zu rupfen.

Der Darstellerin (‚Natürlich blond‘), die schon seit Jahrzehnten im Geschäft ist, ist etwas sauer aufgestoßen: Die Frauen an der Seite von Männern werden immer jünger. Dies verdeutlichte sie im Gespräch mit dem britischen ‚Evening Standard‘ an einem eindrücklichen Beispiel: 1996 stand sie gemeinsam mit Mark Wahlberg (46) für den Film ‚Fear‘ vor der Kamera. Reese ist fünf Jahre jünger als ihr Kollege. Im letzten ‚Transformers‘-Film hat Mark jedoch eine Frau zur Seite gestellt bekommen, die erst 32 Jahre alt ist und damals 14 Jahre jünger ist als der Hollywoodstar. Reese ist nicht die erste, die sich über diese Entwicklung im Filmgewerbe beschwert – auch Maggie Gyllenhaal und Cate Blanchett haben sich über den Sexismus bereits echauffiert.

Reese selbst findet das alles höchst seltsam: „Es ist interessant … die Männer, mit denen ich Filme gedreht habe, werden älter, aber ihre Co-Stars werden jünger. Meine Co-Stars werden nicht jünger. Das ist merkwürdig. Es bildet nicht die Realität ab. Es ist konstruiert, und es wird durch die Augen von männlichen Regisseuren gesehen. Ich denke also, dass wir andere Beziehungen in Filmen sehen, wenn wir die Menschen austauschen, die sie machen.“ Vor allem würde sich Reese Witherspoon wünschen, dass Frauen auch ab und zu einmal jüngere Männer an die Seite gestellt bekommen.