Courtney Love versteht die Zwangsräumung nicht

Courtney Love versteht die Zwangsräumung nicht

0
TEILEN

Rocker-Braut Courtney Love wird von ihrer Vermieterin aus dem Haus geklagt und findet das mehr als seltsam.

Null Plan: Courtney Love (47) findet es „höllisch seltsam“, dass sie ihr Haus verlassen soll.
Die extrovertierte ‚Hole‘-Frontfrau (‚Letter To God‘) sieht sich einer Zwangsräumung gegenüber, nachdem ihre Vermieterin Donna Lyon behauptet hatte, die Musikerin würde ihr Haus West Village, New York völlig ruinieren.
Vor einigen Monaten hatte es ein Feuer in der Wohnung gegeben, als eine Kerze die Schlafzimmervorhänge in Brand steckte. Außerdem ließ Courtney Love für umgerechnet 21.000 Euro umdekorieren – was ihre Vermieterin als unmöglich erachtet.
Love verteidigte sich in einem Brief auf ‚xoJane.com‘: „Wenn deine Vermieterin dir weismachen will, dass dein sündteurer Teppich ‚zerstörend‘ sei, dann ist das bizarr. Mein Geschmack ist künstlerisch, weiblich und exzellent. Ich bin 47, habe 14 Häuser gekauft und verkauft (16, wenn man Washington mitzählt) und mag es schön. Diese ganze Erfahrung ist höllisch seltsam.“
Die Blondine glaubt zu wissen, was Lyons Ärger ausgelöst hat: die Eingangstür. „Ich bin mit der Option in dieses Haus gezogen, dass ich streichen darf. Wenn ich wieder ausziehe, werde ich alles zurücksetzen. Aber seit ich die Tür verdunkelt habe, ist die Besitzerin wütend“, erklärte die Künstlerin.
Der Streit zwischen den beiden Damen scheint auf mehreren Ebenen zu laufen. So kann sich Love an Situationen erinnern, in denen Donna Lyon sie regelrecht beleidigt haben soll: „Donna Lyon kam eines Tages zu mir, um mir folgendes zu sagen: ‚Keiner mag dich, Courtney Love, kein einziger!‘ Das hat mich zum Weinen gebracht.“
Am 13. Januar treffen sich Courtney Love und ihre Vermieterin vor Gericht.