Frances Bean Cobain: Debütsong zum Todestag von Kurt Cobain

Frances Bean Cobain: Debütsong zum Todestag von Kurt Cobain

Bild zum Artikel
Frances Bean Cobain (c) WENN.com

Anlässlich des Todestages [5. April] von Kurt Cobain (†27) veröffentlicht seine Tochter Frances Bean Cobain (25) ihren Debütsong.

Ihr Gesangstalent stellte die Tochter der verstorbenen Nirvana-Legende (‚Come as You Are‘) bereits auf Instagram mit Coverversionen von Jimmy Eat World und Leonard Cohen unter Beweis. Jetzt hat sie zum Todestag ihres Vaters, der 1994 nach einem Suizid starb, als sie anderthalb Jahre alt war, eine emotionale Ballade gepostet. Dazu schreibt sie, dass der Song von ihr stamme. Der Text spielt dabei eindeutig auf den Nirvana-Sänger an. „Das ist mein Songtext: ‚Ich glaube, dich gesehen zu haben, als ich klein war/ Ich glaube, dich gefunden zu haben/ Einen Penny für deine guten Gedanken/ Ich glaube, dich gefunden zu haben/ Jesus hängt in deinem Raum am Kreuz/ All diese Scharniere werden abgeschraubt/ Der Himmel weiß, dass es ein Käfig auf Erden für dich war.'“

Zu dem Video schrieb Frances außerdem, dass sie ihre kreative Inspiration dem Verbannen ihres Fernsehers verdanke: „Die beste Entscheidung, weil ich dazu gezwungen bin, meine Zeit mit Dingen zu verbringen, die mein Gehirn und meine Seele nähren, statt Energie damit zu verschwenden, darüber nachzudenken, wie man nicht nachdenkt.“

Die Tochter von Kurt Cobain und Courtney Love (53, ‚Violet‘) ist ebenfalls als Künstlerin tätig, ihre Arbeiten sind derzeit als Teil einer Ausstellung in Los Angeles zu sehen.