Daniel Radcliffe rührt keinen Alkohol mehr an

Daniel Radcliffe rührt keinen Alkohol mehr an

0
TEILEN

Schauspieler Daniel Radcliffe ist erleichtert, ohne Alkohol nicht länger „in Angst und Schrecken“ zu leben.

Einsichtig: Daniel Radcliffe (22) „suchte Ärger“, als er begann, immer heftiger zu trinken.
Der Schauspieler (‚Harry Potter und die Heiligtümer des Todes‘) hatte schon früher enthüllt, dass er immer mehr getrunken hatte, während er die ‚Harry Potter‘-Filme drehte. Inzwischen hat er komplett aufgehört, Alkohol zu trinken: „449 Tage oder so – aber wer zählt schon nach – so lange liegt mein letzter Drink zurück“, sagte er im Gespräch mit dem britischen Magazin ‚Total Film‘. „Ich hatte das Gefühl, dass ich nur Ärger suchte und mein Leben schwieriger machte, während ich mir einbildete, Spaß zu haben.“
Der Brite spielte die Rolle des Zauberlehrlings Harry Potter, seit er elf Jahre alt ist. 2009 begann er während der Dreharbeiten zu ‚Harry Potter und der Halbblutprinz‘ exzessiv zu trinken; dabei hasste es der Star, sich am nächsten Tag nicht mehr zu erinnern, was er am Vorabend gemacht hatte.
Er gab zu, dass er sich viel gesünder und glücklicher fühlt, seit er auf wilde Nächte verzichtet: „Es fühlt sich gut an, mich nicht mehr Gefahren auszuliefern, aufzuwachen und mich zu fragen, wer sich bei mir melden wird, um mir zu erzählen, was ich getan habe. Es ist ein Leben ohne Angst und Schrecken und es ist herrlich“, schwärmte Daniel Radcliffe von seinem Dasein ohne Alkohol.