David Cassidy: 70er-Jahre-Ikone ist tot

David Cassidy: 70er-Jahre-Ikone ist tot

Bild zum Artikel
David Cassidy (c) WENN.com

David Cassidy (†67) ist von uns gegangen.

Was Justin Bieber (23, ‚Sorry‘) heute ist, war David Cassidy in den 70ern: ein Teenie-Idol. Der Star, der in der Fernsehserie ‚Die Partridge Familie‘ den Durchbruch schaffte, ist in der Nacht zum Mittwoch [22. November] in einem Krankenhaus in Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida verstorben. Das bestätigte seine Sprecherin JoAnn Geffen gegenüber ‚Variety‘. Im Februar dieses Jahres hatte er sich wegen seiner Demenzerkrankung aus dem Rampenlicht zurückgezogen; vor wenigen Tagen dann wurde er wegen Organversagen in die Klinik gebracht. ‚TMZ‘ hatte berichtet, dass Davids Nieren versagten und er zudem eine Lebertransplantation benötigt hätte.

Die Rolle des musikalischen Keith, der mit seiner Familie als Band durch die USA tourt, spielte David vier Jahre lang und galt in dieser Zeit als absolutes Idol. ‚Die Partridge Familie‘ lief von 1970 bis 1974 und erzählte die Geschichte einer verwitweten Mutter, die mit ihren fünf Kindern eine Popband gründete.

Doch neben seinem Riesenerfolg kannte David Cassidy auch die Schattenseiten des Ruhm. Er kämpfte jahrelang gegen seine Alkoholabhängigkeit und wurde zwischen 2010 und 2015 mehrere Male wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet. 2014 ließ sich außerdem seine dritte Frau von ihm scheiden; im Jahr darauf musste er Privatinsolvenz anmelden. Trotzdem blieb der Star stets aufrecht und positiv. Seine Entscheidung, sich nach der Demenzdiagnose aus dem Rampenlicht zurückzuziehen, erklärte er dem ‚People‘-Magazin:

„Ich möchte mich auf mich konzentrieren, darauf, wer ich bin, was ich bin und wie ich war. Ich möchte lieben. Ich möchte das Leben genießen.“

David Cassidy hinterlässt einen Sohn, Beau Devon, und eine Tochter, Katie Cassidy.