David Duchovny: Irgendwo da draußen … wartet ein neues Album

David Duchovny: Irgendwo da draußen … wartet ein neues Album

Bild zum Artikel
David Duchovny (c) Andres Otero/WENN.com

David Duchovny (57) ist musikalisch gewachsen.

Der Schauspieler, den die meisten als Agent Fox Mulder aus der Scifi-Serie ‚Akte X‘ kennen, ist mittlerweile auch unter die Sänger gegangen. Sein Debüt feierte er 2015 mit seinem Album ‚Hell or Highwater‘ – nun steht die Nachfolgeplatte in den Startlöchern, die im Februar auf den Markt kommen soll.

„Ich habe das Gefühl, als repräsentiert dieses Album ein wirklich lyrisches und musikalisches Wachstum im Vergleich zum ersten. Ich kann es kaum erwarten, es endlich unter die Leute zu bringen“, erklärte Duchovny in einem offiziellen Statement. Wie das neue Album heißt, ist noch nicht bekannt.

Doch warum griff der Hollywoodstar überhaupt zum Mikro? Sein Nachwuchs ist er Grund! Für seine Kinder Madeleine (18) und Kyd (15) aus der Ehe mit Téa Leoni lernte David Duchovny Gitarre. „Als Eltern erzählen wir unseren Kindern immer, dass man hart arbeiten und immer wieder scheitern muss, bevor es endlich besser wird. Aber sie beobachten nur, wie wir etwas tun, sie sehen nicht, wie wir etwas lernen“, erklärte er. „Also wollte ich etwas finden, in dem ich wirklich schlecht bin. Außerdem wollte ich, dass sie Instrumente lernen, also dachte ich: ‚Wenn ich mit Gitarrenspiel beginne, sehen sie mich vielleicht scheitern, sie sehen mich, wie ich frustriert bin, dann sehen sie, wie ich durchhalte – und dann nehmen sie sich das vielleicht zum Vorbild.“

Wer weiß – möglich, dass wir also bald auch etwas Musikalisches von David Duchovnys Kindern hören!