Demi Lovato: Klage wegen 'Let It Go'

Demi Lovato: Klage wegen 'Let It Go'

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Demi Lovato (c) wenn

Demi Lovato (25) ist Mittelpunkt eines Urheberrechtsstreits.

Der Sängerin (‚Sorry Not Sorry‘) wird vorgeworfen, sie habe den Megahit ‚Let It Go‘ aus dem Disney-Film ‚Frozen‘ nur geklaut. Der Kläger ist der spanischsprachige Sänger Jaime Ciero, der behauptet, ‚Let It Go‘ wäre von seinem Song ‚Volar‘ abgekupfert. Hört man sich die beiden Titel an, fällt auf, dass zumindest die Hook ähnlich klingt. Für einen Sieg vor Gericht könnte es reichen, da ein Plagiat dann als solches gilt, wenn vier bis fünf aufeinanderfolgende Takte gleich sind. 

Um den höchsten Profit aus dieser angeblichen Urheberrechtsverletzung zu ziehen, hat Ciero alle Künstler und Unternehmen verklagt, die etwas mit ‚Let It Go‘ zu tun hatten – darunter eben auch Demi Lovato. Die hat den Song nach dem Film gecovert, im Film selbst ist noch Schauspielerin Idina Menzel (46, ‚Glee‘) diejenige, die das Lied zum Besten gibt.

Für deutsche Fans könnte eine Sache noch interessant sein: Auch Helene Fischer (33, ‚Herzbeben‘) sang schon ‚Let It Go‘, nur eben auf Deutsch als ‚Lass jetzt los‘. Ob sie neben Disney und Demi Lovato auch von der Massenklage betroffen ist, ist bislang nicht bekannt.

Sollte Jaime Ciero vor Gericht tatsächlich Recht bekommen, würde er in Geld schwimmen, da ihm dann Teile von allen Einnahmen zustehen, die mit dem Song zu tun haben.